Wer bezahlt ?

2 Antworten

Wirst Du gesund geschrieben, bevor Du vom Betriebsarzt begutachtet wurdest, gehst Du an Deinen alten Arbeitsplatz, den Du ja nicht mehr ausüben kannst. Damit zeigst Du Deinen Willen zur Arbeit - das ist ganz wichtig!!

Am gleichen Tag suchst Du Deinen Arzt auf und lässt Dich wieder krankschreiben, denn Du hast es versucht und es war Dir leider nicht möglich, diese Arbeit auszuüben.

So muss die Krankenkasse weiterhin Krankengeld zahlen, insofern Du noch nicht ausgesteuert bist.

Es steht aber schon fest, daß ich DIESE Arbeit nicht mehr ausüben kann. Könnte aber andere Arbeiten machen. Die man mir bisher (noch) nicht zur Verfügung gestellt hat. Deswegen diesen Heckmeck vonwegen Betriebsarzt usw. Man will mich ja loswerden, bzw. auf Rente schicken. (Betriebsrente) Kann ich mir nicht leisten. ...

0
@pelikan888

Hast Du nicht die Möglichkeit mit dem Betriebsarzt zu sprechen, damit der Termin zur Untersuchung zeitnah durchgeführt wird?

Was sagt denn der Betriebsrat dazu, kann der Dir nicht mit Rat und Tat zur Seite stehen?

Durch Deine Schwerbehinderung kannst Du Dich auch an den Schwerbehindertenbeauftragten der Firma wenden, der Dich in solchen Sachen unterstützt.

2

Hallo,

wenn der Arbeitsplatz nicht gekündigt wurde, besteht das alte Arbeitsverhältnis weiter. Der Betrieb muss zahlen.

Geh sicherheitshalber hin und biete Deine Arbeitskraft an. Was der Betriebsarzt so nebenher grummelt, ist letztlich nicht beweisbar.

Viel Glück

Barmer

Satz eins und zwei, alles klar und OK. Aber "die Firma" will mich nicht arbeiten lassen, so lange der Betriebsarzt seinen OK nicht gegeben hat.

0
@pelikan888

Hast du dies schriftlich? Falls nicht bitte ihn dir dies schriftlich zu bestätigen. Sende eine Kopie dieser Bescheinigung dann an deinen direkten Vorgesetzten oder einen anderen Ansprechpartner. So kannst du dir sicher sein, dass es hinterher nicht heißt, du hättest keinen Anspruch auf dein Gehalt, da du deine Arbeitskraft nicht zur Verfügung gestellt hast.

2

Wieviel darf ich als Studentin verdienen?

Hallo,

ich bin zurzeit Studentin im letzten Semester und habe einen Minjob (39€ monatlich) und bin nebenberuflich selbstständig (variables Einkommen).

Nun könnte ich zusätzlich einen 400€-Job ausüben, bei diesem wäre das Gehalt auch variabel und ich weiß noch nicht wieiveil tatsächlich monatlich dabei rauskommt.

Nun zu meinen Fragen:

Ich bekomme noch bis Juli Kindergeld, ich habe ausgerechenet, das ich dann bis Juli nciht mehr als 4480 € verdienen darf. Stimmt das soweit? Ich denke nämlich, das es dann zumindest wegen Kindergeld keine Probleme geben wird...

Dann die Steuern... Ab wann muss ich Steuern zahlen? Ab jährlich 8200? Allerdings werde ich im Herbst mein Studium abschließen und dann wohl sowieso ein "normales" Gehalt mit Steuern und allen Abgaben haben. Darf ich dann in den Monaten bis zum Abschluss nciht mehr als den entprechenden Anteil der 8200 (?) verdienen, damit diese Minijobs unversteuert bleiben oder wird ds sowieso alles zusammengerechnet?

Drittes Problem: Die Krankenversicherung. Hier ist es ebenfalls so, dass ich ab Juli aus der Familienversicherung rausfalle, das heißt, ich darf bis Juli nicht über einen bestimmten Betrag kommen, oder? Ich glaube es dürfen monatlich nicht mehr als 350-400 sein. Muss ich dann also mein Einkommen bis Juli insgesamt durch die Anzahl der Monate teilen um so mein durchschnittliches Monatsgehalt zu erhalten, das dann eben nicht höher als 400 (?) sein darf? Dann gibt es allerdings noch die Regelung, dass man nicht in 3 aufeinanderfolgenden Monaten mehr als 400 verdienen darf. Das würde ja heißen, ich dürfte ab jetzt bis Juni mehr als 400 verdienen, wenn ich den Gesamtbetrag nicht überschreite, oder? Also muss ich mich dann erst im 3. Monat selbst versichern oder breits vorher?

Was ist mit Rentenversicherung? Brauch ich die dann auch? Wenn ja, ab welchem Einkommen?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!

...zur Frage

Abfluss verstopft und wer zahlt die Reinigung?

bei uns sind einige Abflüsse im Bad kurz davor zuzumachen. Die Rohre scheinen verstopft zu sein.

Muss ich als Mieter nun die Reinigung bezahlen? Könnte ja vom Gebrauch kommen. Nur wie weiss man vorher, woher der Stöpsel im Rohr kommt?

...zur Frage

Zwei Minijobs oder Gleitzone, was für Änderungen ergibt das für den Arbeitgeber?

Hallo,

Nach einer kürzlich abgewickelten Kündigung bewarb ich mich bei einem Betrieb, der erst ab Dezember eine Stelle frei hätte und mehr oder minder sicher zusagte. Währenddessen sah ich mich etwas um und fand einen anderen Minijob, den ich mittlerweile ausübe.

Nun trat der Fall ein, dass ich beide Minijobs gerne ausüben würde, jedoch bei beiden etwa auf (je) 450€ käme.

Nach etwas Internetrecherche kam ich auf den schönen Begriff der Gleitzone, bei dem ich bis 850€ arbeiten dürfte und geringe Abgaben leisten müsste. Teilweise las ich, der Arbeitgeber müsste geringere Kosten tragen, teilweise war die Rede von einer Lohnsteuerkarte (für beide Jobs?), usw. Dabei wurde mir jedoch nicht klar, welcher Job nun als Midi-Job angesehen wird und ob ich die Abgaben für beide Jobs zahlen müsste, oder gesamt. Auch war irgendwo die Rede von einem Job in der ersten Lohnsteuerklasse und der zweite in der sechsten, was aber angeblich egal wäre, weil ich das Geld zurück erhielte. (?)

Was davon ist nun richtig?

Auch stelle ich mir die Frage, ob ich einen Job als Teilzeit annehmen könnte und den anderen auf Minijob-Basis, was mir eine höhere Lohngrenze erlauben würde und wodurch ich im Endeffekt den Minijob wieder steuerfrei machen könnte. Wie sähen hier die Arbeitgeberkosten genau aus?

Und zuletzt frage ich mich, ob ich bei allen genannten Beschäftigungsmodellen lediglich Sozialabgaben leisten muss, oder auch Steuer zahle? Falls zweiteres der Fall ist, könnte ich beispielsweise Fahrkosten (die Arbeitsstellen liegen je 30km vom Wohnort entfernt) abziehen könnte?

So ganz richtig blicke ich leider noch nicht durch. Gerne lasse ich mich auch auf Informationsseiten verweisen, aber leider bleiben auch hier einige Fragen unklar.

Ich hoffe, meine Fragen sind daher nicht zu blöd und freue mich auf Eure Antworten.

...zur Frage

Tod der Mutter steht bevor?

Meine Mutter wird die nächsten Wochen nicht überleben, wie geht es weiter wenn sie verstorben ist? Wir sind 2 Kinder, vom Vater ist sie seit Jahren geschieden. Mein Bruder pflegt keinen Kontakt zu ihr oder zu mir. Er hat nur geringes Einkommen da Lohnpfändung... Meine Mutter kann über nichts mehr verfügen, da sie im Koma liegt und zu vorher nichts geregelt hat.

Wer kommt jetzt für die kosten der Beerdigung, Wohnungsauflösung usw. auf? Das einzige was an Wert da ist, ist ein kleines Auto. Dürfte ich das ohne Zustimmung vom Bruder veräußern um einen Teil der Kosten zu decken?

...zur Frage

Vorbereitungskurse für Umschulung über DRV beginnen, sollte ich immer noch auf altem Beruf dauerhaft krank geschrieben sein?

Hallo. In den nächsten Tagen bekomme ich von der DRV einen schriftlichen Bescheid das ich auf einen speziellen Beruf eine Umschulung genehmigt bekomme. Demnächst beginnt bereits ein vorbereitungskurs darauf und wenn ich einen Betrieb für eine Ausbildung /Umschulung finde dann solle ich bereits Anfang nächsten Jahres wenn alles gut läuft mit der betrieblichen Umschulung beginnen. Zum Halbjahr .. (Also THA schon bewillig , berufstestung schon positiv erfolgt , Bewilligung auf den Beruf erfolgt lt.beraterin in den nächsten Tagen ).

Die Frage ist nur macht es mir Probleme wenn meine au weiter läuft bis zum Beginn oder über den Beginn des vorbereitungkurses hinaus oder muss die au sogar weiter laufen. Habe Angst das ich mich nun noch weitere Probleme bereite ..

Kurz zur Vorgeschichte : Bin seit knapp über einem Jahr krank geschrieben. Seit Mai diesen Jahres dann nach Reha und anschließender abgebrochener Wiedereingliederung im alten Beruf dann weiterhin krankgeschrieben "langfristig auf meinem alten Beruf ", kann diesen nicht mehr ausüben .

Das Arbeitsverhältnis wurde seit Mai von meinem alten Betrieb aus gekündigt da es ja keine Aussicht auf ein zurück kommen gab.

Nun bin ich bis heute immernoch wie gehabt krank geschrieben und die Umbildung wurde mir bereits mündlich , in den nächsten Tagen schriftlich zugesagt .

Nun beginnt die Tage der Kurs und die Frage nun "sollte " ich weiterhin krank geschrieben sein wie bislang auch wenn der Kurs bald startet oder darf ich vor dem Kurs keine au mehr haben?

Selbstverständlich ist das kein Wunschkonzert , so sollte das auch noch rüber kommen, und natürlich muss ich mit meinem Arzt auch erst einmal darüber sprechen was er aus gesundheitlichen Aspekten meint , doch einer Umschulung sieht er als Versuch erst einmal positiv entgegen. Nun möchte ich aber nichts falsch machen so zu sagen und habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll..mein Arzt vermutlich auch nicht ..

Die KK meinte bereits bevor ich die Bewilligung hatte , das ich im April ausgesteuert werden würde.

Ich bin auch gar nicht sicher wie es dann weiter gehen würde in meinem Falle falls ich bis dato keinen ausbildungsbetrieb finde ..

Und zählt der vorbereitugskurse bereits als "Umschulung "? Da bin ich mir auch nicht sicher , denn ich habe hier noch Bögen auszufüllen die ich unmittelbar kurz vor Beginn der Umschulung ausfüllen soll .. Also dann jetzt bereits vor dem Kurs ausfüllen ,oder erst im Februar , sollte die Umschulung da starten ?

Ich habe momentan sehr viel Angst noch mehr Probleme zu bekommen, habe Kinder und mein Freund trennt sich gerade von mir , und mit dem übergangsgeld das ich dann bekomme kann ich weder Miete noch sonst was bezahlen ..gibt es da noch zusätzliche Hilfen? Mein Auto ging nun auch noch kaputt und bei mir kommt gerade alles zusammen ..:(

Habe bald einen Arzt Termin , vielleicht kann mir jemand helfen und schritt für schritt meine vielen aber dringenden Fragen beantworten? Vielen dank vorab!

...zur Frage

Mieter erteilt eigenmächtig Reparaturauftrag, wer muss die Rechnung bezahlen?

Ich musste dringend meinen Boiler reparieren lassen, da habe ich direkt einen Handwerker bestellt. Da ich meinen Vermieter vorher nicht informiert hatte, will dieser nicht bezahlen. Ist er im Recht? Was kann ich nun tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?