Wenn selbständiges Einkommen von 320 € mit Nebenjob 139 € zusammenkommt, Problem für Krankenkasse?

2 Antworten

Das selbständige Einkommen mit den 320,- euro, ist das ganz regelmäßig? Das hat ja nichts mit 400 Euro Job, oder ähnlichem zu tun.

Trotzdem kann dieser 139 Euro Job ein Problem werden. Kann sie die 320,- evtl. verlagern?

Die Einkommensgrenze für Einnahmen aus Selbständigkeit für die Familienmitversicherung leigt 2009 bei 360 Euro monatlich. Die Grenze bei einem Nebenjob läge bei 400 Euro monatlich. Ich denke es wäre kein Problem, wenn sie mit dem geringf. Job die Lücke zwischen 321 - 400 Euro auffüllen würde, aber das wären dann nur 80 Euro, da sie aber 139 Euro im Nebenjob hat, wäre das meines Erachtens zu viel und sie würde, in der Zeit wo sie beide Jobs ausübt - aus der Familienmitversicherung herausfallen. Deine Bekannte sollte dringend mit der Krankenkasse sprechen.

400 Euro Nebenjob und nur 320 Euro ausgezahlt bekommen? Ist das Richtig?

Ich habe noch einen Hauptjob mit Steuerkarte Klasse III. Habe aber bei dem Nebenjob keine zweite Steuerkarte abgegeben. Habe aber eine Meldebescheinigung zur Sozialversicherung bekommen. Ich gehe 2 Stunden täglich - also 10 Stunden wöchentlich arbeiten - und soll dafür 400 Euro bekommen. Habe diese Stunden auch alle gemacht, eigentlich noch etwas mehr, also meine Arbeitszeit voll erbracht. Habe aber nur 320,- Euro ausgezahlt bekommen, woran kann das liegen? Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Finanzierung Auslandsimmobilie

Hallo, ich plane in wenigen Jahren mit meiner Familie nach Australien zu ziehen und dort eine Immobilie zu erwerben. Welche Möglichkeiten der Finanzierung habe ich, um Teile der Immobilie in Deutschland zu finanzieren (da niedrigere Zinsen)?

Möglichkeit der dinglichen Absicherung in Deutschland besteht nicht. Unser Familieneinkommen besteiten wir zur Hälfte in australischen Dollarn (Angestelltenverhältnis) und Euro (selbständiges Einkommen). Wir haben ca. 50 Prozent Eigenkapital.

Die vom Umfang sehr beschränkten Blankodarlehen der Bausparkassen scheinen einie Möglichkeit zu sein. Allerdings bin ich nicht sicher, ob ich die ggf. von mehreren Bausparkassen in Anspruch nehmen kann.

Selbstverständlich bin ich mir bewusst, dass dies ein sehr komplexes Problem für diese Community ist. Ich freue mich jedoch dennoch über Eure Ideen.

...zur Frage

Wirken sich Mieteinnahmen bei Krankenversicherung aus?

Ich möchte mich nach Ablauf meines Erziehungsurlaubs bei meinem Mann in der gesetzl. Krankenversicherung mitversichern. Über die Hinzuverdienstgrenzen bei Selbstständiger Tätigkeit und bei einem Minijob bin ich bereits aufgeklärt, aber was ist mit den monatlichen Mieterträgen von € 500, die mein Mann und ich gemeinsam erhalten? Wird meine Hälfte auch noch als Hinzuverdienst gewertet, oder bleiben solche Einnahmen außen vor?

...zur Frage

Ich bekomme Witwenrente, arbeite in Teilzeit und möchte einen Nebenjob aufnehmen, wie wird der Minijob auf meine Einkommen angerechnet?

Ich bekomme Witwenrente 427 Euro, verdiene 942 Euro von Teilzeit und möchte einen Nebenjob aufnehmen. Wir wird der Minijob auf meine Einkommen angerechnet?

...zur Frage

Steuern für einen Nebenjob?

Guten Abend Community!

Erstmal ein gaaaanz großes Lob an Euch!

Ich habe folgendes Problem: Zurzeit bin ich in der Pflegedienstbranche Vollzeit-beschäftigt und Verdiene im Jahr unter 24000€, habe eine Familie mit 2 Kindern, wobei mein Ehepartner arbeitslos ist. Um meine Familienkasse aufzubessern, habe ich mich entschlossen bei clickworker.com ein bisschen dazuzuverdienen. Monatlich sind das nicht mahr als 50€.

Dennoch interessiert es mich, ob diese 50€ versteuert werden, weil ich dort meine Lohnsteuernummer angeben muss.

Zu clickworker.com: Es ist eine kleine Plattform, wo man online Aufträge ausführen kann.

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Kann ich den alten (1.) Nebenjob kündigen wegen anderem (neuen) Nebenjob und diesen dann als 1. Nebenjob nehmen?

Hallo Derzeit habe ich ein Job auf Steuerkarte 5 und ein Minijob mit 120 Euro. Mir wurde ein Job angeboten mit einem Verdienst von 320/360 Euro. Würde ich den jetzt annehmen liefe der neue auf Steuerkarte 6. Nun war meine Überlegung den alten bzw ersten Nebenjob zu kündigen damit ich den anderen als ersten Nebenjob annehmen kann.Der wäre dann ja Brutto gleich Netto da abgabenfrei. Ja und dann im Nachhinein den gekündigten wieder annehmen dann aber auf Steuerkarte 6. Kann ich das? Oder hat für solche Fälle unser Staat irgendwelche Stolperfallen im Gesetz vorgegeben, damit dies unterbunden wird, da dem Staat sonst Geld verloren geht? MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?