Wenn mein Vater Bürge war, muss ich dann die Schulden von meiner Mutter bezahlen?

2 Antworten

Kaum anzunehmen das die Bank nicht im Grundbuch steht. lst es so bekommt erst die Bank ihr Geld, und danach du eine 25%.
Geh einfach mal aufs Grundbuchamt mit deinem Erbschein und schau ob die Immobilie belastet ist und fragen dann die belastende Bank wieviel da noch offen ist.
Vermutlich hast du eher Schulden geerbt als ein Haus.

Das beide EIgentümer sind, einer Kreditnehmen und der andere nur Bürge ist eher unwahrscheinlich

Dein Sachverhalt lässt Fragen offen.

1. Eine Bürgschaft kann man nicht erben. Verstirbt ein Bürge, hat der Gläubiger verloren. Nur wenn die Bürgschaft schon fällig gestellt worden wäre, also von einer Eventualschuld zu einer konkreten Schuld geworden wäre, wäre das Erbe damit belastet.

2. Vermutlich dient das Haus jedoch als dingliche Sicherheit für den Kredit. Damit ist Dein Erbe belastet, aber nicht Du persönlich. Die Bank könnte in das Haus vollstrecken (also ggf. die Zwangsversteigerung einleiten, aber nicht Dich persönlich in Anspruch nehmen.

3. Wenn Das Haus verkauft wird und die Schulden nur von Deiner Mutter aufgenommen wurden, müsste Sie die auch nur von ihrem Kaufpreisanteil von 3/4 bezahlen.

Wie ist es da wenn das haus schon verkauft ist ?

0
@Rstlos30

Das wäre nur möglich, wenn eine eventuelle Grundschuld abgelöst wird und/oder der Berechtigte die Löschungsbewilligung erteilt.

0

Kinderkrank-Tage vom AG und Krankenkasse gesamt 10 Tage? Übertragung der 10 Tage von Arbeitslosen Vater auf berufstätige Mutter?

Hallo,

Ich bin seit 2 Jahren (Kind ist 3,5 Jahre alt) vom Kindsvater getrennt (geteiltes Soregerecht).

Jetzt war mein Kind über das Jahr vertelit 12 Tage krank geschrieben.

Mein Arbeitgeber zahlt mir die ersten 2 Kind-krank Tage vollen Lohn einer jeden Krankheit.

Das sind dann also insgesamt 7 Tage die der Arbeitgeber gezahlt hat und die anderen 5 Tage sollte ich ja dann von der Krankenkasse bekommen (da geteiltes Sorgerecht besteht habe ich wohl 10 Tage).

Jetzt bekomme ich von der Krankenkasse (AOK) die Info das ich die 10 Tage überschritten habe und sie die 2 Tage nicht bezahlen werden. Aber sind die 10 Tage Kinderkrankengeld nicht von der Krankenkasse zu zahlen und haben mit dem Arbeitgeber eigentlich nichts zu tun?

Desweiteren haben sie mich gefragt warum der Kindsvater nicht auf das Kind aufpassen kann. Ich habe denen erklärt das der Kindsvater ein schlechtes Verhältnis zum Kind hat (Treffen finden 1 mal im Monat für 8 stunden statt, da schließe ich eine Betreueung bei Krankheit aus). Ich habe darum gebeten das die 10 Tage Kindkrank die ihm zustehen auf mich übertragen werden können. Er ist allerdings Arbeitslos und lt. Krankenkasse kann man bei Arbeitslosigkeit keine Kind-kranken Tage auf die Mutter übertragen.

Bin ich jetzt wirklich doppelt bestraft? Vater kümmert sich nicht und ich bekomme die Krankentage nicht übertragen?

Hat die Krankenkasse Recht das Insgesamt 10 Kindkrank Tage bezahlt werden, egal ob Arbeitgeber oder Krankenkasse?

Vielen Dank für die erste vorab Hilfe.

...zur Frage

Ich beziehe Hartz 4, und lebe seit meiner Arbeitslosigkeit bei meiner Mutter. Meine Mutter ist Rentnerin. Muss ich die Rente meiner Mutter angeben?

...zur Frage

Wir Kinder haben das Erbe des Vaters ausgeschlagen. Kann meine Tochter, die nach dem Tod vom Opa geboren wurde, trotzdem erben?

Meine Geschwister und ich haben das Erbe des Vaters ausgeschlagen, weil zuviele Schulden da waren. Jetzt ist ein Depot bei einer Bank aufgetaucht. Darf meine Tochter, die nach dem Tod unseres Vaters geboren wurde rechtmäßig erben ?

...zur Frage

Thema Erben: Vater hat eine GmbH - erbt man auch die Schulden der GmbH?

Hallo, mein Vater hat eine GmbH. Jetzt ist er seit einiger Zeit schwer krank und die GmbH häuft eigentlich nur noch Schulden an. Wie ist hier die rechtliche Lage:

Wenn ich das Erbe meines Vater annehme (also das Erbe der Privatperson), nehme ich dann automatisch auch die Schulden der GmbH mit an? Die GmbH ist ja eigtl. eine juristische Person. Auf der anderen Seite ist mein Vater der einzige Gesellschafter dieser GmbH.

...zur Frage

Mein Vater ist vor 2 Jahren verstorben hatte Schulden. Meine Mutter erbte diese auch, ich hatte das Erbe ausgeschlagen. Muss ich das bei meiner Mutter auch tun?

...zur Frage

Erbe ich Schulden, wenn von meinen getrennten Eltern ein Elternteil stirbt?

Zur Sache: meine Eltern sind geschieden, mein volljähriger Bruder und ich (22) haben erfahren, dass meine Mutter an Krebs gestorben ist. Meine geschiedenen Eltern haben ein Haus und haben je zur Hälfte das Haus und Schulden geteilt. So wie es aussieht, liegen noch 20 Jahre Hypothek auf dem Haus und mein Vater sagt, dass die Hälfte, welcher meiner Mutter bewohnte, nun an uns Kinder als Erbe wären. Im Grundbuch steht die HypothekBank drin und beide Eheleute zur Hälfte. Vermögen gibt es nicht, das Haus ist zu 80% belastet. Was tun, Erbe annehmen pder Ausschlagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?