Wenn man in der Probezeit selbst kündigt ,bekommt man dann auch eine Sperre beim ALG 1?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwierig. Beim ersten Mal wird man drum rum kommen, wenn man eine vernünftige Begründung hat. ab dann dürfte es schwierig werden.

Das kommt auf die Situation an, warum Du kündigen willst. Liegt ein schwerer Grund vor, den Du nachweisen kannst, ist das sicher irgendwie möglich, aber wenn es eine Lapalie ist und du nur so kündigen willst, wirst du wohl Probleme bekommen.

Schadenersatz bei Auflösung eines Ausbildungsvertrages

Wie kann eine Schadensersatzforderung vom Arbeitgeber aussehen, wenn der Azubi nach der Probezeit kündigt, weil er keine Lust mehr hat?

Schadenersatz bei Auflösung eines Ausbildungsvertrages Sowohl der Ausbildende als auch der Auszubildende können Schadenersatz verlangen, wenn der Vertragspartner den Grund für die Auflösung des Ausbildungsverhältnisses nach der Probezeit zu vertreten hat.

Ein Schadenersatzanspruch besteht nicht, wenn das Ausbildungsverhältnis vor, während oder mit Ablauf der Probezeit beendet wird oder wenn der Auszubildende kündigt, weil er die Ausbildung aufgibt (Berufsaufgabekündigung). Der Schadenersatzanspruch setzt voraus, dass der jeweils andere vorsätzlich oder fahrlässig die Auflösung des Vertrages herbeigeführt hat. Der Anspruch erlischt, wenn er nicht innerhalb von 3 Monaten nach der Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses geltend gemacht wird (s. Vertrag!).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?