Wenn man ETF Sparpläne von Direktbanken haben will weil billiger, was sollte man dann wissen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Erste Frage: wann bzw. wofür sind ETFs überhaupt gut?

  • Zweite Frage: auf welche ETFs will man vielleicht einen Sparplan einrichten?

  • Dritte Frage: wo kann man das am günstigsten tun?

Natürlich sind die Käufe bei manchen Online-Banken sehr günstig, da man z.T. spezielle Gebührenmodelle für ETFs hat. Manche ETFs sind sogar ohne Transaktionskosten über Sparpläne zu bekommen. Allerdings: das adressiert nicht die ersten beiden Fragen. Siehe daher meine Antwort zu Deiner anderen Frage.

Was günstig und was teuer ist, merkt man erst hinterher. Wer in ETF`s investiert, muß sich im Thema auskennen, insbesondere auch Kenntnisse zum Marktgeschehen haben und zwar weit mehr als das bei aktiv gemanagten Fonds der Fall ist. Ohne Kenntnisse und ohne diese ersetzende Beratung wird Geldanlage zum Glückspiel und das kommt im Endeffekt wesentlich teurer als der bei einer Bankberatung zu zahlende Preis für den Ausgabeaufschlag.

  • Die Handelskosten über Direktbanken sind meistens günstiger als über Filialbanken. ETFs werden in Filialbanken nicht verkauft, weil sich keine Provisonen damit verdienen lassen. Privatanleger, die in ETFs gehen sind entweder Selbstentscheider oder haben einen Honorarberater.

  • Die Sparpläne der Direktbanken enthalten nur eine Auswahl von ETFs. Man muss schauen, ob die ETFs die man besparen will als Sparplan zur Verfügung stehen und wie hoch die Kosten sind, die die Bank für die Ausführung des Sparplanes benötigt.

  • Die wichtigste Frage überhaupt ist: Wie soll die Asset-Allocation aussehen und mit welchen Indizes soll diese umgesetzt werden? Hiervon haengt der Erfolg der Anlage entscheidend ab.

Welche sind die besten ETFs und Fonds?

Anleihen sind also auch nicht wirklich was usw.

Da Google viele unterschiedliche Seiten dazu ausspuckt und jede meist etwas anderes meint, frage ich noch mal hier. Gerne beides auch als Sparplan. Danke!

...zur Frage

Frage zu ausschüttenden ETF's (Zeitraum, Dividenden)?

Liebe Community, Liebe Expertinnen und Experten,

Ich habe eine Frage zu ETF'S -> genauer gesagt zu den Ausschüttenden! (nicht Thesaurierenden).

Ich möchte mich schon einmal für Mühe und Zeit ganz herzlich bei euch allen bedanken!

  1. Findet bei allen ETF's immer eine Ausschüttung statt? also bekomme ich immer dauerhaft ein "passives Einkommen" allein durch das "halten" der Fondsanteile bei allen ETF's?

  2. Warum wird mir bei Comdirekt bei keinem einzigen Fond bei "Auschüttungsintervall" ein Zeitraum angezeigt es steht immer "--" da?

  3. Wenn ich zusätzlich noch einen ETF wähle der sich auf eine Dividendenstrategie aufbaut, müsste ich ja eine "Doppelrendite" bekommen, einmal die "ETF-Standardausschüttung" und einmal noch die zusätzliche Rendite aus den Dividendenanteilen?

Vielen herzlichen Dank noch einmal für eure Hilfe.

Ganz liebe Grüße

...zur Frage

ETF-Fondssparplan für Enkel eine gute Idee, wenn man Vermögen aufbauen will?

ich will für meine Enkel Geld anlegen. Und damit habe ich wie wir alle die Qual der Wahl.

Ich habe einen Anlagehorizont für die Enkel von 15-20 Jahren. Damit ist noch genügend Zeit. Ein Bekannter brachte mich auf die Idee, mir Fondssparpläne anzusehen, die ich regelmässig besparen könnte durch monatliche Zahlungen.Bei der Idee fiel auch der Begriff ETF. Ich solle mir ETF-Sparpläne ansehen.

Was wäre, wenn ich einen Dax-ETF über Jahre bespare? Gute Idee?

...zur Frage

Vermögenswirksame Leistungen bei ETF-Sparplänen

Hallo,

Kann man bei Direktbanken wie der DAB Bank, Cortal Consors etc. Indexfonds (ETFs) wie den MSCI World mit vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitsgebers besparen oder ist dies nur über spezialisierte Plattformen wie ebase oder Fondsvermittler möglich?

Danke.

...zur Frage

Indesxfonds - warum sind die risikoreicher als gemanagte Fonds?

Vor den ETF´s (Indexfonds) wird immer wieder gewarnt, nur Börsenkenner sollten da einsteigen. Warum sind diese Fonds umso risikoreicher? Weil sie absolut dem Börsengeschehen unterliegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?