Wenn man eine Fahrtgemeinschaft zur Arbeit hat kann dann einen Anteil der Pendlerpauschale verlangen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

spontan würde ich sagen: dann lass das mit der Fahrgemeinschaft oder lass auch die anderen mal fahren.

Oder du rechnest die Vollkosten aus für deinen PKW und lässt dir das bezahlen, nicht nur den Sprit anteilig.

Oder du zahlt gar keinen Sprit, nur die anderen.


Klar ist, dass ein Auto nicht nur Sprit kostet und du trägst den Wertverlust. Das ist ein Thema, das zu diskutieren wäre.

Steuerlich kann jeder die km ansetzen. Das ist einfach so.

Ändere du für dich die Spielregeln, so dass sie für dich passen. Und dann machst du den Gewinn bei der ganzen Sache :)

Was möchtest Du wissen?