Wenn ich zur Selbständigkeit einen Teilzeitjob aufnehme, komme ich dann zurück in die GKV?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mit der Aufnahme einer Teilzeitbeschäftigung kommst du zurück in die gesetzliche Krankenversicherung. (Weil das ja ein sozialversicherungspflichtiger Job ist!!!) Wie du auch richtig geschrieben hast muss es eine Teilzeitbeschäftigung sein und kein sozialversicherungsfreier 400,-€ Job. Also selbst wenn du z.b. 425€ brutto verdienst und dafür aber sozialversicherungspflichtig angestellt bist, dann hast du zwar weniger als bei nem 400€ Job (weil Dir nämlich sozialversicherungsbeiträge abgezogen werden) aber dafür bist du GKV-Versichert und sparst unterm Strich erheblich. Kann aber sein, das du für die Einkünfte aus deiner selbständigen Tätigkeit dann zusätzlich einen Beitrag an deine (gesetzliche) Krankenkasse zahlen müsstest. (Das muss da mit zugerechnet werden.) Kommt dann aber auch auf die Höhe Deiner Einnahmen bei Deiner Selbständigkeit an. (Ich würde warten ob die GKV dich anschreibt und dir diesbezüglich fragen stellt und dann alles ordnungsgemäss und ehrlich beantworten)

alfalfa 24.05.2011, 22:06

Pardon, das ist leider nicht korrekt, da aktueller Status durch Befreiiung nach § 8 SGB die Versicherungspflicht aktiv abgewaehlt wurde und nur ein Statuswechsel, in dem Fall Gewerbeabmeldung oder angestellte Tätigkeit wird im Statusfeststellungsverfahren als Haupttätigkeit eingestuft. Ebenso werden seit ersten Januar auch Nebeneinkünfte der sozialversicherungspflicht unterworfen, also wahrscheinlich keine Einsparung, eher das Gegenteil. So wie du es beschreibst ist es nicht korrekt.

0
Richard50 26.05.2011, 23:24
@alfalfa

Noch eine Nachfrage, wenn ich mein Gewerbe behalte (reduziert) und Teilzeit arbeiten würde - würde das nicht reichen um wieder in die AOK reinzukommen?

0

Nein. Es geht nur wenn du das Gewerbe aufgibst und dann den Job annimmst. Oder bei Deiner Frau familienversichert wirst. Reine Neugier...vor zwei Jahren PKV und jetzt wieder raus? Warum? Und wer hat dich bitte beraten? Hat man Dich nicht über solche Dinge aufgeklaert? Jetzt fehlt nur noch unpassender Tarif oder Einsteigertarif. Dann solltest Du dich wirklich noch einmal beraten lassen, denn ohne o.g. Voraussetzungen bleibst du in der PKV und dann sollte zumindest der Tarif passen und du nicht die zweite Überraschung erleben.

Richard50 26.05.2011, 23:22

Deine Nachfrage ist natürlich ok, der Wechsel in die Private war von mir zu spontan - zu unüberlegt, hatte auch grade Ärger mit der normalen Krankenkasse, ich hätte das besser überlegen sollen.

0

Nach den vorherigen Fragen ist mir jetzt noch nicht richtig klar warum du in die GKV wechseln möchtest.

spaskasse 24.05.2011, 15:15

der Grund ist ja egal. Geht ja nur um die Möglichkeit ob es geht oder nicht.

0
Richard50 26.05.2011, 23:21

Awando, ich habe mich leider zu spät schlau gemacht und erst jetzt kapiert, daß ich in der privaten Krankenkasse im Alter wohl viel mehr Beiträge zahle. Und auch mitbekommen, daß ich ab 55 J nimmer wechseln kann. Daher die Frage...

0

Was möchtest Du wissen?