Wenn Ich nicht nach Deutschland einreise was passiert mit den schulden

Support

Liebe/r Burak,

bitte verzichte in Zukunft auf permanente Großschreibung. Diese wird im Internet als Anschreien und als extrem unhöflich verstanden. Denke bitte daran, dass ihr Fragesteller Hilfe bei den anderen Mitgliedern sucht die in ihrer Freizeit und kostenlos ihr Wissen mit euch teilen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

1 Antwort

  1. Großschrift golt im Internet als anschreien. Wenn Du es noch nciht wußtest, dann weoißt Du es nun.

  2. Davon abgesehen lässt sich das extrem schlecht lesen.

  3. Ab und zu mal ein Komma, oder ein Absatz wäre auch hilfreich.

  4. Wenn Du kein Einkommen hast, wovon lebst Du?

  5. Ihr habt eine Vereinbarung mit dem Anwalt gemacht, dass Eure Schulden rückwirkend erledigt sein sollen und dass ihr gute Geschäftsleute seid. toll, ist mir aber bei dem Gesamtproblem unklar.

  6. nun sind es statt 40.000,- plötzlich 400.000,- die das Finanzamt will.

  7. das habt ihr angeblich auch gezahlt, beim letzten mal waren es aber nur 2 mal 18.000,-

so den Rest schenke ich mir, weil es immer verworrener wird.

Wenn Du an einer tragfähigen Auskunft interessiert bist, dann beschreibe das Problem bitte verständlich, so ist es für einen Normalverstand wie meinen leider nicht zu begreifen.

Das erzeugt bei mir echte Hochachtung.

Aus diesem Geschreibsel nur annäherungsweise auch noch Kommentarmöglichkeiten zu selektieren, grenzt ja schon an Selbstkasteiung.

Gerne einen DH dafür!

2
@katalog49

auch dir einen DH ! Die Frage hab ich gar nicht erst zu Ende gelesen, ich laß mich ungern anschreien ! K.

1

Hallo Herr wfwbinder ich grüße Sie,

  1. Das im Internet groß Schreiben anschreien bedeutet wusste ich nicht ich bitte um Entschuldigung.Ich bin lange aus der Übung, ich habe das deshalb gemacht wegen andauernder groß und klein schreibung.
  2. Wovon ich Lebe? Gott sei dank hat mein Vater hier ein Wohnhaus, von den
    Mieteinnahmen, mein Vater bekommt Rente hat nicht mehr nötig.
  3. Unser Anwalt hat uns zur Einigung mit dem FA druck gemacht und gleichzeitig gelobt wir seien gute Geschäftsleute usw. Wir können das Geld wieder verdienen Er würde uns dabei helfen wie wir das Richtig machen,mit der Buchhaltung usw. Damit wir uns mit dem FA ( Tatsächliche Verständigung ) einigen und die 400.000€ Bezahlen.Was wir auch dann gemacht haben, und das Geld Bezahlt haben!!! Das war im Jahre 2002.
  4. 2008 kam das FA wieder an und forderte wegen falscher Buchführung, 2 Neuwagen Mit 1% Klausel nicht Berücksichtigt worden Privatnutzung usw. Forderung ca. 63.000.- Runter gehandelt auf 40.000.- und wieder eine Tatsächliche Verständigung vereinbart. Davon 18.000.- mit Raten Bezahlt. Rest 22.000.- noch offen. Merkwürdig ist, das Geld wurde von mein Partner Bezahlt von seinem Konto aus. Den Rest hat er aufgehört zu Zahlen, aber das FA hat weder mich im Ausland Angeschrieben noch meine Ex in Deutschland. Rausgekommen ist das ganze ,meine Ex hat eine Follstreckungsankündigung Wegen Umsatzsteuer Zinsen Rückstände sonstige Zinsen usw. bekommen hat von 2002. Da meinte der Beamte ich hätte auch Schulden in höhe von 34.000.-.die 22.000.- Waren auf 34.000.- gewachsen.

  5. Meine Frage,kann ich das FA Anklagen? Wegen dieser Sache.und welche schanze Habe Recht zu bekommen.

    Es gibt keine Strafverfolgung und kein Titel,soweit ich weiss.

    Wenn ich nicht Bezahle weil ich keine Möglichkeit habe zu Zahlen Kann das FA an meine Rente wenn ich im Rentenalter bin?

    Kann es zur einer Verhaftung bei der Einreise kommen?

    Warum wird meine Ex nicht Aufgefordert zu Zahlen. Weil die Firma Lief über meine Ex damals. Zahlung auf die Steuernummer meiner Ex. Die Schulden soll ich haben wie geht das?

0
@Burak

Also nach den heutigen Stand der Dinge würde ich nicht davon ausgehen, dass ein deutsches Finanzamt Deine Rente in der Türkei pfändet.

Wenn Du eine Rente aus der deutschen Rentenversicherung Bund bekommst, so wäre die hier natürlich pfändbar.

Aber es würde die Pfändungsfreigrenze gelten. Also eine Rente von ca. 1.050,- würde Dir bleiben.

Nur zur Frage der Haftung.

Wenn die Firma auf Deine Frau lief, wirst Du für die Umsatzsteuer nicht haften müssen.

Aber die Einkommensteuer musst Du mit zahlen, weil die gegenüber Euch beiden festgesetzt worden ist.

Du solltest mal beantragen, dass die Steuerschuld getrennt festgestellt wird und dann ggf. im Höchstfall die eigenen Schulden zahlen.

Ach was mir noch einfällt. Die Rente, die Du aus der deutschen Rentenkasse bekommen wirst, die musst Du auch hier versteuern.

0

Zwangsvollstreckungssache gegen mich wegen Ex?

In meinem Fall geht es jetzt darum, dass gegen mich ein Zwangsvollstreckungsurteil gefällt wurde und ich jetzt eine gute Summe gezahlt habe um es nicht zur Haft kommen zu lassen, weil meine Ex/Nachmieterin mir amtliche Post/Rechnungen nicht nachgereicht hat/sie empfangen hat ohne sie zurück zum Absender zu senden. Ich bin April 2017 weggezogen und anscheinend haben sich seit Juni 2018 durch eine Betriebskostenabrechnung Zinsen angehäuft von denen ich natürlich nichts wissen konnte.

Ich habe jetzt zufällig durch einen Bekannten der in dem selben Haus wohnt erfahren, dass ein Nachbar einen Brief vom Gerichtsvollzieher in einem Busch gefunden hat und an ihn weitergereicht hat, weil er wusste, dass dieser Bekannte noch Kontakt zu mir hat (eine Information die meine Ex natürlich auch hatte).

Meine Frage nun wäre, kann ich einen Teil der Kosten des Urteils von ihr als Schulden eintreiben, da wir natürlich vorher die Betriebskosten geteilt haben und sie einen guten Teil Schuld an diesem Urteil hat oder sollte ich mich an einen Anwalt wenden (es geht um weniger als 800€) und lohnt sich der Aufwand in dem Falle, da ein Anwalt ja auch ein Honorar verlangen wird?

Der ganze Sachverhalt scheint mir schon wie irgendein Rachetripp von ihr vorzukommen...

...zur Frage

Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen! :)

Also, meine Frage ist, ob ich Schenkungssteuer zahlen muß für mein Haus, was ich mit meinem damaligen Freund gebaut habe! Wir haben das Haus im Jahre 2000 gebaut, haben uns 2004 getrennt und ich habe bis Dato das Haus alleine bezahlt. Jetzt will ich das Haus bei einer anderen Bank umfinanzieren aber ohne meinen Ex im Grundbuch! Im November haben wir einen Überlassungsvertrag gemacht, dass er alles mir überläßt. Leider zieht sich das mit der Umfinanzierung noch ein bißchen hin, weil da noch ein Problem aufgetreten ist. Jetzt bekam ich vom Finanzamt Formulare für die Schenkungssteuererklärung!!! Das ich Grunderwerbssteuer (was ich auch schon völlig Schwachsinnig finde, weil wir es ja damals schon bezahlt haben, wo wir das Grundstück bezahlt haben!!! Im Prinzip verlangt das Finanzamt die halbe Grunderwerbssteuer doppelt!!! grrrr) zahlen muß ist mir ja schon klar, aber Schenkungssteuer??? Das Haus ist noch lange nicht bezahlt, das einzigste, was mein Ex mir "geschenkt" hat sind Schulden!!!

...zur Frage

Inkasso Schulden durch Eltern

Mittlerweile hat mein Anwalt schon herausgefunden das sogar Zwangsvollstreckung und ein Haftbefehl vorliegt! Das kann’s doch echt nicht sein, was für ein Rechtssystem haben wir denn wo die Eltern ihre Kinder so dermaßen verschulden können?

Die größte Frage ist, was mache ich jetzt?

Mein Anwalt hat mir geraten entweder denen entgegenkommen und versuchen ein Teilbetrag auszumachen und die Sache aus der Welt schaffen oder eine Klage einreichen (die auch mal eben um die 700€ kostet) und wo die Chancen die Klage zu gewinnen 50:50 stehen...

Wenn ich mal alle Briefe so zusammenrechne komme ich locker auf 3000€ die außerdem in meiner Schufa drinstehen und mir das Leben nicht gerade leichter machen und das alles wegen meiner Eltern-.-

Ich brauche dringends Rat.

Mfg Sven

...zur Frage

Ist es noch eine Schenkung, wenn ich monatlich 50€ zurück zahle?

  • In der Ehe,haben meine Schwiegereltern,meiner Frau,jetzt Ex,ein Auto geschenkt.
  • Da ich 80% schwerbeschädigt bin kam man auf die Idee,das Auto auf meinen
  • Namen anzumelden.Hierbei sparten ihre Eltern,über 2000€.Das ging aber nur
  • wenn das mindestens ein halbes Jahr auf meinen Namen laufen musste.Auch
  • das Risiko ging ich ein,denn wenn sie ein Unfall gebaut hätte,wäre ich hochge-
  • stuft worden.Nun kam es zur Trennung.Als Dankeschön haben ihre Eltern,das Auto,beim Anfangvermögen meiner Frau,als Schenkung angegeben. Nun meine Frage.Ist es auch eine Schenkung,wenn sie monatlich,fast 2 Jahre,50€ zurück gezahlt hat.Ihr Anwalt spricht von einen Schuldenerlass,ihrer Eltern nach den 2 Jahren.Wenn meine Ex das Auto,geschenkt bekommen hat,muss sie das doch nicht zurück zahlen?Bei einer Schenkung habe ich doch keine Schulden,die erlassen werden müssen?
  • Gruß Ric
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?