Wenn ich ein Konto im Ausland habe und mit der dortigen Kreditkarte in Dtschl am Automaten Geld abhebe, bekommt das Finanzamt das spitz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gerade beim Einkauf mit Kreditkarten werden alle Daten übermittelt. In Deutschland ist bekannt, das z. B. beim Besuch des US-Päsidenten vor Jahren in Frankfurt, falsch parkende Autofahrer durch den amerikanischen Geheimdienst schneller ermittelt wurden, als durch die deutsche Polizei. Die wussten genau, wo der Autofahrer wann mit Kreditkarte gezahlt hatte und konnten die Autofahrer direkt ansprechen, das sie ihr Auto weg fahren sollen. Wer also meit, es würden keine Daten übermittelt ist naiv. Daten sind das Gold dieses Jahrhunderts, die werden auch weiterverkauft. Mit der Nutzung einer Kreditkarte, verlässt man ja auch unser Rechssystem, da ja alle Kreditkartenfirmen in den USA ansässig sind. Dort wird im Rechtssystem zwischen Amerikanern und Ausländern unterschieden. Ausländer sind dort schlechter gestellt, im Gegensatz zu unserem Rechtssystem. Da sind alle gleich.

Die wussten genau, wo der Autofahrer wann mit Kreditkarte gezahlt hatte

Mal davon abgesehen, dass Kreditkarten in Deutschland wesentlich weniger verbreitet sind als in den USA, frage ich mich gerade, wie es möglich sein soll, auf diese Art anhand des Kfz-Kennzeichens den Halter zu ermitteln. Eine Halterabfrage durch die deutsche Polizei dürfte auf jeden Fall schneller gehen.

Übrigens: Die für den Schutz des Präsidenten zuständige Behörde heißt zwar Secret Service, ist aber kein Geheimdienst im eigentlichen Sinn.

0
@RichardSharpe

Fakt ist das der Secret Service den Halter abfragen kann und auch die Kreditkartendaten und das innerhalb weniger Minuten. Wurde so berichtet. Der Halter war in einem Blumenladen um die Ecke und hatte dort mit Kreditkarte bezahlt. Die Blumen waren noch nicht eingepackt, darauf wartete er noch als er vom Secret Service angesprochen wurde.

1

Was für ein "Ausland" soll das denn sein? Ab nächstem Jahr gibt es in der EU nunmehr lückenlos automatischen Informationsaustausch. Auslandskonten fliegen auf.

Kurz und knapp: Nein.

Warum sollte es?

Ein Konto im Ausland zu haben ist bisher genau so wenig verboten, wie das Abheben von Geld oder dessen Verwendung in Deutschland.

Das kommt erst alles noch!

Was möchtest Du wissen?