Wenn Eltern an Kind Immobilie übertragen, fällt die Immobiie im Scheidungsfall in den Zugewinn?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Immobile fällt nicht unter den Zugewinn. Angenommen, jemand bekommt durch eine Schenkung eine Immobilie, ein Grundstück oder ähnliches, dann erhöht sich das Anfangsvermögen das diese Person in die Ehe bringt. Chronologisch ist der Begriff etwas irreführend, weil sich das Anfangsvermögen so auch während der Ehe noch vergößert, aber gut. Ist halt der Fachausdruck. Wenn jetzt allerdings wirklich ein Wertzuwachs während der Ehe geschieht, also wenn beispielsweise, der Baugrund der Immobilie sich während der Ehe um 50.000€ erhöht, dann müssen diese 50.000 geteilt werden. Aber nur die 50.000 und nichts von dem Wert VOR der Schenkung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt davon ab, ob das Grundstück entgeltlich oder unentgeltlich übertragen wurde.

Bei entgeltlicher Übertragung ändert sich ja an den Vermögensverhältnissen des neuen Eigentümers nichts.

Bei unentgeltlicher Übertragung wird das Grundstück dem Anfangsvermögen des Beschenkten hinzugerechnet.

Im Ergebnis also in beiden Fällen NEIN, allerdings aus unterschiedlichen Gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?