Wenn ein Rentner heiratet, kann ihm bei Scheidung ein Versorgungsausgleich blühen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das müßte ein extrem geringer Seltenheitsfall sein.

Ein Versorgungsausgleich betrifft die während der Ehe angesammelten Versorgungsnasprüche. Wer also als Rentner heiratet kann ja in der Ehe wohl kaum noch Versorgugnsansprüche gewinnen.

Meistens ist es ja so, das die Frau ihre Ansprüche durch die Heirat verliert, die dann bei einer Scheidung wieder aufleben können.

Wie sieht es mit Anspruch auf Witwenrente aus, wenn Scheidung 2013 erfolgt u. bei Heirat Rentner?

Ich frage für einen Freund nach, der nun leider geschieden wurde. Geheiratet hat er vor 10 Jahren, damals waren beide schon Rentner. Hat man dann überhaupt Anspruch auf Witwen/Witwerrente, oder sonstige Rentenansprüche- zumal man ja aus der Zeit der Ehe über en Versorgungsausgleich nichts großes ausrichten konnte?

...zur Frage

Versorgungsausgleich ? bei Heirat beide bereits beide EU- Rentner !

Kommt es bei Scheidung zum Versorgungsausgleich, wenn beide bei Heirat am 31.07.2012 bereits volle EM-Rente erhielten ? Ich habe nämlich eine weitaus höhere Rente als mein derzeitiger Mann. Danke für die Antwort im vorraus.

...zur Frage

Schützt ein Ehevertrag vor Rententeilung beim Versorgungsausgleich bei Scheidung?

Schützt der Abschluß Ehevertrag vor der Rententeilung beim Versorgungsausgleich bei einer evtl. späteren Scheidung? Gibt es dabei etwas zu beachten? Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Hauskauf während der Trennung?

Lebe seit 2012 mit meiner Noch-Ehefrau in Trennung. Da wir nun seit fast 5,5 Jahre getrennt leben, haben wir uns nun entschlossen jetzt die Scheidung einzureichen. Den Kontakt halten wir nur der Kinder wegen. Wir sind weder Freund noch Feind zueinander.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Mit meiner jetzigen Lebensgefährtin möchte ich ein Haus ohne Eigenkapital finanzieren.

Wird dies als Zugewinn bewertet?

Zahle die erste Rate sehr Wahrscheinlich erst , nachdem wir schon geschieden sind.

...zur Frage

Vererbung Versorgungsausgleich

Habe bei meiner Scheidung vor 17 Jahren zum Versorgungsausgleich eine Rentenversicherung auf meinen Namen abgeschlossen. Verfügungsberechtigung besitzt meine geschiedene Frau. Die Versicherung ist in 5 Jahren fällig und wird in einer Summe ausgezahlt, wobei die Auszahlung höher ist, als der Versorgungsanspruch. Sollte meine geschiedene Frau versterben fällt dann der Versorgungsanspruch (Rentenversicherung) an mich zurück oder fällt die Versicherung in das Erbe (Geschwister)?

...zur Frage

Frage zur Berechnung des Zugewinnausgleiches?

Hallo,

muss der Partner mit dem höheren Zugewinn den anderen Partner immer zur Hälfte auszahlen?

Ich stelle mir gerade vor, Ehepartner A hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und hat es noch nie wirklich zu Geld gebracht, während Ehepartner B in gehobener Position als Beamter arbeitet mit lebenslangem Einkommen und späterer üppiger Pension. Jetzt tritt der Fall ein, dass kurz vor Einreichung der Scheidung Ehepartner A aber einen hohen Zugewinn erfährt, z.B. durch Lottogewinn, Erbschaft etc. und dadurch während der Ehezeit einen deutlichen höheren Zugewinn hat als Ehepartner B.
Muss A jetzt trotdem die Hälfte an des Zugewinns an B abdrücken? Ehepartner B steht ja eh schon gut da und A könnte das Geld gut gebrauchen, weil er ja sonst kaum Geld verdient. Würde mich mal interessieren.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?