Wenn der Jugendliche mit 20 zum Bund geht für ein Jahr muß der Vater danach wieder Unterhalt zahlen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres erlischt das elterliche Sorgerecht, d.h. beide Eltern sind ab sofort barunterhaltspflichtig und zwar bis zum Ende eines ersten berufsqualifizierenden Abschluss.

Das volljährige Kind muss also jetzt selbst für die Durchsetzung seiner Unterhaltsansprüche sorgen.

Wie es sich bei Kindern verhält, die noch zuhause leben und sich in der ersten Ausbildung befinden erfährst Du hier:

http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Kindesunterhalt/unterhaltsanspruch-volljaehriger-kinder_66.php

Das kommt weniger auf das Jahr beim Bund an, sondern darauf, was der Junge Mann danach macht.

Geht er in eine Ausbildung, auf die Uni, oder was Vergleichbares, dann lebt der Unterhaltsanspruch natürlich auf.

Tritt der junge Mann danach eine Arbeitsstelle an und kann sich selbst unterhalten, dann nicht.

Ulrike66 26.12.2013, 21:06

ist das auch so wenn er vor dem bund ein halbes jahr gar nichts gemacht hat, einfach weil er kein bock hatte.

0

Was möchtest Du wissen?