Wenn der gegnerische Anwalt Ratenzahlung verweigert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, es ist noch kein
Kostenfestsetzungsbeschluß ergangen, Aktuell hat mein Anwalt 2 wochen zeit auf die forderung des anwalts zu reagieren.

Ich finde 900 euro ist ganz schön viel geld für 30 minuten verhandlung, ich muss dafür 1 monat arbeten

rotergolf 19.03.2016, 16:23

Nein, es ist noch kein
Kostenfestsetzungsbeschluß ergangen, Aktuell hat mein Anwalt 2 wochen zeit auf die forderung des anwalts zu reagieren.

Ich finde 900 euro ist ganz schön viel geld für 30 minuten verhandlung, ich muss dafür 1 monat arbeten

0

Ist darüber schon ein Kostenfestsetzungsbeschluß ergangen? Der wäre dann Vollstreckungstitel. Es könnte also gleich losgehen mit der Zwangsvollstreckung.

Kein Gläubiger muß Ratenzahlung akzeptieren und ich kann die voll und ganz verstehen, die es auch nicht freiwillig tun. In vielen Fällen kommen gerade mal ein oder zwei Raten und dann rennt man seinem Geld hinterher.

Wenn bei Dir nichts zu.holen ist, hat der Anwalt eben Pech gehabt. Allerdings muß Dir klar sein, daß Du es bist der die Vollstreckungskosten trägt.

wie hoch sind denn die Vollstreckungskosten?

wie hoch sind denn die vollstreckungskosten ?

Was möchtest Du wissen?