Wen trifft Insolvenzantragspflicht bei GmbH & Co. KG oder Kapitalgesellschaft?

1 Antwort

Den Antrag muss meines Wissens nach unverzüglich der jeweilige gesetzliche Vertreter der Gesellschaft stellen. Das ist bei der GmbH & Co.KG die Komplementär-GmbH, die wiederum vertreten wird durch den bzw. die Geschäftsführer und bei der AG der Vorstand.

GF-Gehalt besser aus operativer Holding beziehen oder aus dem Stammunternehmen?

Ich erwerbe derzeit ein mittelständisches Unternehmen (GmbH). Hierzu gründe ich eine Holding-Gesellschaft als GmbH & Co. KG. Diese Holding soll zum einen die Unternehmensanteile als Gesellschafter halten, eben aber auch die Vermietung und das halten der Immobilie übernehmen. Nun ist geplant weitere Umsätze innerhalb dieser operativen Holding zu generieren.

Meine Frage an dieser Stelle: Ist es besser das GF-Gehalt aus der Holding zu beziehen oder aus dem hauptumsatzführenden Unternehmen !?

Mir gehts halt u.a. um das Thema Höhe des Entgeltes. Kommt es aus der Holding so ist es im Hauptunternehmen durch getrennte Buchhaltungen nicht sichtbar. Steuerlich dürfte es bedingt durch einen Gewinnabführungsvertrag kaum einen Unterschied machen, oder ?

...zur Frage

Irländische Limited in Deutschland gründen / Holding?

Ich habe gelesen, dass man eine Limited in Irland gründen kann. Als Ergänzung könnte man dann in Deutschland eine selbstständige Niederlassung gründen. Diese wäre dann wohl einer Kapitalgesellschaft z.B. einer GmbH gleichgestellt.

Fragen:

Hauptsitz Irland + selbstständige Niederlassung in BRD
1) Handelt es sich hierbei um eine Holding-Struktur, sprich die Niederlassung könnte Gewinne an Ihre Mutter abführen oder handelt es sich um dasselbe Unternehmen?

2) Kann eine Limited Eigentümer einer anderen Limited sein?

Beispiel:
B Ltd. (Tocher von B Ltd.) in Irland
A Ltd. (Eigentümerin von B Ltd.) in Irland
B Ltd. hat selbstständige Niederlassung in BRD.
3) Wenn Frage zwei möglich wäre, könnte die selbstständige Niederlassung der B Ltd. Gewinne an die A Ltd Mutter in Irland abführen gemäß §8 Abs. 1 KStG?

4) Die Besteuerung einer selbstständigen Niederlassung einer Ltd. wäre wie bei einer GmbH sprich Körperschafts- und Gewerbesteuer (+ Soli)?

5) Für die selbstständige Niederlassung, würde man wie bei einer GmbH einen Gesellschaftervertrag anfertigen oder brauch diesen nur der Hauptsitz in Irland?

...zur Frage

Besteuerung Ltd. & Co KG gegenüber Einzelunternehmen von Vorteil?

Hallo,

kennt sich jemand mit der Besteuerung von KGs aus im Vergleich zur Besteuerung von Einzelunternehmen? Es geht konkret darum, dass ich als Einzelunternehmer selbständig als Bauingenieur tätig bin (Umsatz schwankend, ca 60-80.000€).

Hier habe ich nun einen interessanten Artikel gelesen: https://staatenlos.ch/limited-co-kg-gruenden/

Mein Steuerberater war nicht so begeistert aber hat sich bisher nicht groß dazu geäußert. Was sagt ihr dazu? Laut diesem Blog-Artikel würde die Gewerbesteuer komplett wegfallen und es gäbe quasi keine Nachteile für mich (außer evtl. die in dem Zuge leicht steigende Einkommenssteuer weil der Kosten-Punkt Gewerbesteuer wegfällt)...

Dort wird in der Berechnung davon ausgegangen, dass man einmalige Kosten in Höhe von 725€ und jährliche Kosten in Höhe von ca 300€ hätte. Dazu noch ein Notar-Termin. Wenn dafür jährlich 4-5.000€ Gewerbesteuer wegfallen... Als KG muss ich mich allerdings selbst anstellen, Lohnsteuer und so Dinge wie SOKA-Bau-Beiträge zahlen richtig?

Hoffentlich kann mir hier jemand helfen, das wäre wirklich interessant - habe das Gefühl das Finanzamt frisst mich auf... Oder wäre eine andere Unternehmensform anzuraten?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?