Wen informieren über Eheschließung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest die Schwiegermutter und alle Ex Freundinen informieren

An welche Institutionen, außer Arbeitgeber, gilt es außerdem zu denken?

Eltern und Schwiegereltern würden sich bestimmt über eine Nachricht freuen.

Und im übrigen ist das ja doch von den persönlichen Verhältnissen abhängig. Wer z.B.abhängiger Arbeit nachgeht, könnte an die Änderung der Steuerklasse denken. Wer etwa freiberuflich tätig ist, der informiert das FA schon mit der ersten gemeinsamen Steuererklärung. Hausratversicherungen können zusammen gelegt werden. Bei Kfz-Versicherungen ist zu prüfen, ob Eheleute Rabatt bekommen etc pp.

Eltern und Schwiegereltern würden sich bestimmt über eine Nachricht freuen.

You made my day.

3

Außer Arbeitgeber sind folgende wichtige Stellen zu informieren: Krankenkasse, Finanzamt, Versicherungsträger, Bank.

Steuer ID der Bank vorlegen?

Hallo, ich habe gerade von einem Freund erfahren , dass es zwingend notwendig sei die Steuer ID seiner Bank vorzulegen, weil die Banken dazu verpflichtet sind. Ich bin schon über 5 Jahre bei meiner Bank. Aber bis heute wurde ich nie dazu aufgefordert bzw mir wurden keine Information dazu geschickt. Ich weiß Unwissenheit schützt nicht vor Strafe , aber wenn ich noch nie dazu aufgefordert worden bin ? Habe ich jetzt etwas falsches gemacht ? Es wird also erwartet proaktiv sich mit dem Thema auseinanderzusetzen ? Sonst bekommt man doch auch bei allen Kleinigkeiten eine Mitteilung. Was genau muss ich jetzt machen ?

...zur Frage

Handwerkerrechnung bei Auftragsvergabe ohne Kostenvoranschlag

Liebes Forum,

ich würde mich über einen Rat oder eine Meinung zu einer Handwerkerrechnung freuen. In unserer Wohnanlage sind gesetzlich vorgeschriebene Wärmemengenzähler in die zentrale Warmwasserbereitung eingebaut worden.

Der Hausverwalter hat in der Annahme, daß es sich um eine "kleine Maßnahme" in der Größenordnung von EUR 500,- handelt, den Auftrag ohne Kostenvoranschlag an eine Handwerksfirma vergeben. Diese hat nun im Zuge der Arbeiten Teile der Heizungsanlage (Zulaufrohre etc.) erneuert, und uns eine Rechnung über EUR 5000,- präsentiert.

Auf die Frage hin, ob es nicht angemessen gewesen wäre, die Hausverwaltung oder die Hausgemeinschaft darüber zu informieren, daß voraussichtlich eine Rechnung über mehrere tausend Euro entstehen würde, hat der Handwerker sinngemäß geantwortet: "wenn niemand nach einem Kostenvoranschlag fragt, macht er auch keinen".

Daran, daß die berechneten Arbeiten durchgeführt wurden, gibt es keinen Zweifel. Allerdings war zum Zeitpunkt der Arbeiten bereits eine komplette Erneuerung der Heizungsanlage in der Diskussion, welche etwa EUR 10.000 kosten würde. Die Arbeiten an der alten Anlage für über 5.000 Euro waren demnach eine vollkommen sinnlose Investition.

Trägt Ihrer/Eurer Meinung nach der Handwerker oder die Verwaltung eine Mitschuld an dieser ärgerlichen Situation, und kann einer der beiden dafür belangt werden? Vielen Dank für alle Ratschläge!

...zur Frage

(Neben-)Gewerbe oder Reisegewerbekarte? Mit welchen Auflagen/Überprüfungen muss ich rechnen?

Ich möchte mich mit meiner Idee selbst gemachte Saucen u.ä. zu verkaufen nebenher selbstständig machen.

Geplant ist der Vertrieb über

a) Online-Shop - was eine feste Adresse notwendig macht - also Klein-Gewerbe

b) auf Märkten - was die Reisegewerbekarte notwendig machen würde? (aber damit darf ich keinen online-shop betreiben, oder?)?

Hat jemand eine Idee was sinnvoller ist? Geplant ist der verstärkte Vertrieb über den Online-Shop.

Außerdem werde ich laut Businessplan in den ersten drei Jahren nicht über den Umsatz von 17.500 Euro hinauskommen. Muss ich also unbedingt "etwas" anmelden oder falle ich dann umgehend in die Kategorie "Liebhaberei"? Oder interessiert DAS nur das Finanzamt, nicht aber das Gewerbeamt?

Zudem bin ich unsicher, ob ich mit Kontrollen/ Auflagen des Gesundheitsamtes rechnen muss, insbesondere da ich noch zu Hause produzieren möchte. Oder muss ich gar einen Nachweis über Hygiene-Sachkunde nachweisen? Zumal ich beruflich nicht aus der Lebensmittel-Branche stamme.

Derzeit beziehe ich harz iv. Das ich das Amt über die Aufnahme einer Nebentätigkeit informieren muss ist schon klar. Muss ich sonst noch was berücksichtigen?

Zusammenfassend gefragt:

Nebengewerbe oder Reisegewerbekarte ? oder "Liebhaberei"?? oder überhaupt???

Auflagen / Sachkundenachweise?

...zur Frage

Muss ich Arbeitgeber benachrichtigen?

Hallo,werde demnächst ausgesteuert und werde EM Rente beantragen. Bin ungekündigt bis jetzt. Muss ich meinen Arbeitgeber über meinen Rentenantrag informieren?

...zur Frage

Bis wann muss KfZ-Versicherung über mögliche Preissteigerungen informieren?

Überall liest man, dass die KfZ-Versicherungen steigen werden! Bis wann muss meine versicherung mich über geplante Erhöhungen informieren. Hat man ein Sonderkündigungsrecht, wenn die Preissteigerung zu hoch ausfällt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?