Wem steht das Kindergeld zu, wenn ich volljährig bin und nicht mehr zuhause wohne und auch keinen Unterhalt bekomme?

3 Antworten

Anspruchsberechtigte sind die Eltern, das ist so. Du bist nur der/diejenige, an den/die ausgezahlt werden soll. Um das zu entscheiden, müssen deine Eltern befragt werden, ob deine Angaben stimmen und tatsächlich kein Unterhalt geleistet wird. Das kann, je nach Mitwirkung der Eltern, schon ne Weile dauern.

Wenn die Familienkasse für den Abzweigungsantrag bereits mehrere Monate braucht, würde ich dir raten, dich jetzt mal schriftlich nach dem Bearbeitungsstand zu erkundigen ‼️

Mach ein wenig Druck, indem du deine derzeitige finanzielle Lage (fehlende elterliche Unterhaltszahlungen/eigener Haushalt) schilderst.

Wie du selbst schon festgestellt hast, führen Telefonate allein nicht unbedingt zum dringend notwendigen Erfolg. 😴

Informativ ist nebenbei auch dieser Link:

https://buergerratgeber.de/abzweigungsantrag-kindergeld-abzweigung/#Wann_scheidet_eine_Abzweigung_aus

🙋

Wovon lebst du denn zur Zeit wenn du keinen Unterhalt bzw. Kindergeld bekommst?

Du solltest deinen Unterhaltsanspruch gegenüber deinen Eltern geltend machen. Du hast einen Anspruch in Höhe von 860 Euro pro Monat (inkl. Kindergeld und Bafög).

Was möchtest Du wissen?