Wem gehört das Kautionssparbuch?

2 Antworten

Das Kautionssparbuch gehört zum Mietvertrag und zunächst einmal nicht zur Erbmasse. Da Dein Vater vor Deiner Mutter verstorben ist, auf wen wurde denn der Mietvertrag dann übertragen und wer hat die anfallende Miete bezahlt?

Nur wenn der Mietvertrag auch auf die unehelichen Kinder de Vaters mit übertragen wurde, haben sie auch Anspruch auf einen Teil der Mietkaution.

Der Mietvertrag wurde auf meine Mutter umgeschrieben.

0
@Katja665

Damit ist dieser nicht Bestandteil des Erbes - ebenso wie das dazugehörige Mietkautionssparbuch.

0

Da beide Elternteile gleichberechtigte Hauptmieter waren, würde ich die Kaution erst einmal beiden Elternteilen zurechnen.... denn Kautionssparbücher werden üblicherweise grundsätzlich nur den Namen eines Hauptmieters eingerichtet. Nur nach dem Tod des Vaters blieb die Kaution weiterin als Sicherheit bestehen - und wurde nun in Verbindung mit dem Mietvertrag alleine der Mutter zugeordnet.

Aber mal ganz realistisch .... wollt Ihr Euch über diese 3Euro 50 streiten?

Bis jetzt gibt es keinen Streit. Unabhängig davon, ob sie überhaupt einen Anspruch haben, wollen wir den Geschwistern aus erster Ehe den Anteil von der Hälfte unseres Vaters zukommen lassen. Allerdings auch nicht mehr. Hätte das Kautionssparbuch nur meinem Vater gehört, wäre der Anteil eben größer gewesen.

0

Was möchtest Du wissen?