Welches sind die besten Nachrichtendienste für Forex trader

4 Antworten

Tja, Adolf, wenn ich mir Deine Fragen in der Vergangenheit so anschaue habe ich den Eindruck, daß Dein Streben nach Geldvermehrung mit exotischen Anlageinstrumenten nie über die Phase von Trockenübungen hinaus gekommen ist. Woran liegts? Fehlt die Masse oder die Entschlußkraft, die Ersparnisse vom sicheren Tagesgeldkonto zu holen?

Lustigerweise hatte ich erst vorgestern ein - allerdigns kurzes - Gespräch mit dem Vorstand von Godmode-Trader, BörseGo und so weiter. Die planen für die Trader was wirklich tolles und wenn ich das richtig verstanden habe, sind sie auch schon sehr weit. Schau dich mal in der Richtung um. 

Was das mit der Geldmaschine anbelangt, haben wir allerdings ein Meeting vereinbart, in dem man eine Zusammenarbeit seines Unternehmens mit meinem besprechen wird. Es werden viele vom Trader zum beratenen Kunden. Spätestens dann, wenn es finanziell eng wird.

Für Trader gilt - längerfristig - der uralte Witz: "Frage: wie kann man mit Aktien ein kleines Vermögen zusammenbekommen? Antwort: wenn man mit einem großen anfängt".

Allerdings regnet Draghi derzeit so viel Geld, dass das Wasser überall hinkommt. Ob Informationen zum Geld verdienen hilfreich sind oder bis auf weiteres jeder Ausstieg den Erfolg behindert und deshalb vermieden werden sollte, muss jeder für sich entscheiden.

die man als Trader in eine Geldmaschine umwandeln kann

Gibt es per definitionem nicht. Alleine die Frage offenbart bereits so viel, daß ich Dir komplett von Forex-Trading abraten muß.

Gute Nachrichtendienste: Reuters, Bloomberg.

Was möchtest Du wissen?