Welches Einkommen gilt als Referenz bei einer Scheidung?

1 Antwort

Wofür?

Für den Trennungs- und nachehelichen Unterhalt?

Da gilt das aktuelle Einkommen. auf der Seite dessen, der Unterhalt leisten muss und ebenso das aktuelle Einkommen dessen, der Unterhaltsansprüche hat.

Bei Versorgungsausgleich geht es nicht nach Einkommen, sondern nach den erworbenen Ansprüchen.

Beim Zugewinn, um die Differenz zwischen Anfangs- und Endvermögen.

Für welche Regelung möchtest Du das historische Einkommen heranziehen?

Was möchtest Du wissen?