Welcher Steuersatz Kapitalertragssteuer bei Nachzahlung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Reformierung ab 2009 wurde die Kapitalertragsteuer ausgebaut. Dabei ist zu beachten, dass die Abgeltungssteuer begrifflich als Kapitalertragsteuer einzuordnen ist. Der Steuersatz liegt bei 25% und wurde vereinheitlicht. Dazuzurechnen ist der Soli von 5,5%. Der Freistellungsauftrag bleibt bestehen, so dass die Besteuerung der Kapitalerträge über dem Freibetrag direkt abgeführt wird.

Danke, aber das war klar. Es ging darum, ob irrtümlich nicht abgeführte Steuer dem höheren persönlichen Steuersatz unterliegt.

0
@PoorDog

aber das war klar.

... und dabei nicht ganz richtig.

  • Es gibt keine Abgeltungsteuer und eine mit zwei s sowieso nicht. Es ist zunächst eine Form des Einbehaltes von Einkommensteuer an der Quelle (Kapitalertragsteuer)
  • Der Steuersatz wurde nicht vereinheitlicht, sondern auf 25% begrenzt.
  • Diese Begrenzung gilt nur bei bestimmten Kapitalerträgen. Bei anderen wird tariflich besteuert.
1

Das kommt natürlich darauf an, ob die Kapitalerträge unter § 32d (1) fallen oder nicht.

Fallen sie unter §32d(1), dann sind es 25% oder weniger, aber mehr kann es nicht sein.

Meine ich auch. Mein Sachbearbeiter ist da anderer Meinung. Also Einspruch...

1

Was möchtest Du wissen?