Welchen Straftatbestand bzw.Welche Straftatbestände treffen im folgenden Fall zu?

5 Antworten

Der Straftatbestand wäre wahrscheinlich unterlassene Hilfeleistung gewesen, wenn er sich nicht so verhalten hätte.

Aber jetzt weiß er ja Bescheid und ich denke mal, du hast ihm gesagt, dass er das nicht mehr tun soll. Er wird wahrscheinlich beim nächsten Mal erst dann die Feuerwehr rufen, wenn er einen komischen Geruch und viele Fliegen wahrnimmt.

Sorry, aber die ganze Story stinkt. Der Vermieter sieht und hört tagelang nichts von Mieter. Verständlicherweise überlegt er, ist etwas passiert? Liegt er hilflos in der Wohnung? Ist er gar verstorben (gerade einem guten Freund von mir passiert) und versucht, ein Lebenszeichen von dir zu bekommen. Du hättest nur rufen müssen, dass es dir gut geht, Spuk vorbei. Ein anderer ( wie wir in unserem Fall) hätte sofort Polizei und Feuerwehr gerufen. Du brauchst nicht unsere Hilfe hier, du hättest die ganze Situation innerhalb 5 Minuten selbst auflösen können. Wärest du tatsächlich dagelegen und hättest Hilfe gebraucht, wärst du froh gewesen, dass sich überhaupt jemand schert. Also was genau wirfst du deinem Vermieter jetzt vor?

Sieht nach Ruhestörung aus.

Ich würde den Vermieter schriftlich abmehnen und wenn es nochmal passiert kündigen.

Blödheit ist keine Straftat. "Ruhe, ich schlafe" gebrüllt und die Sache wäre erledigt gewesen.

Tja du hast keine Schuld und der böse Vermieter macht sich der "Sachbeschädigung" an seinem Eigentum schuldig?

Das glaubt eigentlich niemand und zuständig wäre eigentlich ein Schiedsmann um einen solchen Konflikt vor einer juristischen Auseinandersetzung zu klären.

Was möchtest Du wissen?