Welchen Mindestbetrag muss ich als Minijobber verdienen, um Riestern zu können?

1 Antwort

Du musst nur auf die Versicherungsfreiheit verzichten und die Differenz von derzeit 4,6% selbst bezahlen. Bei 100,- Euro Verdienst also 4,60 Euro, bei 200,- Euro 9,20 Euro. Den Verzicht kannst Du jederzeit erklären (Meldung an den Arbeitgeber) ab dem Monat der Meldung bist du dann rentenversicherungspflichtig. Der Verzicht ist aber nicht mehr rückgängig zu machen solange die Beschäftigung andauert. Ein weiterer Vorteil ist, dass du so auch Reha-Leistungen bekommen kannst, und die Zeit als vollwertige Beitragszeit zählt, du erfüllst so also eher Wartezeiten.

kleine Ergänzung und Korrektur:

  1. gibt es einen Mindestbeitrag von 30,38 €, so dass bei 100€ Verdienst nicht 4,60€ sondern 30,38 - (100€ x 15%) = 15,38€ aufgestockt werden müssen
  2. gibt es für private Arbeitgeber, welche Mini-Jobs im Haushalt anbieten, einen Reduzierten RV-Beitrag von nur 5%, so dass hier 14,6% vom Arbeitnehmer aufgestockt werden müssen
0

Was möchtest Du wissen?