Welchen Forderungen sind hier durchsetzbar

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ei, der Zustand wurde als "TOP-Zustand" bezeichnet und dann die genannten Mängel? Der Käufer wußte Bescheid und hätte zumindest beim Punkt mit dem Motorproblem stutzig werden müssen.

Was sagt denn das Wartungsbuch über Inspektionen? Hier müßten (Long-Life-Service vorausgesetzt) alle ca. 30.000 km Inspektionen erfolgen. Die Dieselpumpe bzw. die Motorprobleme wären da angegangen worden.

Ich bin absoluter Laie, was Autos anbelangt, jedoch weiß sogar ich, daß ein Dieselmotor keine Zündkerzen hat. Diesel sind Selbstzünder. Es gibt hier höchstens Glühkerzen für den Start.

Bei einem neun Jahre alten Pkw können immer Überraschungen auftreten, die erst bei entsprechender Nutzung durch den Käufer auftreten, da der vorige Eigentümer das Fahrzeug beispielsweise nur selten nutzte und insbesondere dann nicht, wenn Probleme zu erwarten waren.

Ich habe noch nie gehört, daß Lack sich einfach so von der Motorhaube ablöst. Das ist eigentlich auch technisch nicht möglich - es sei denn, der Lack war bereits beschädigt oder es war nicht mehr der Originallack und im Rahmen einer Reparatur (z.B. nach Unfall) wurden in dilettantischer Weise die Motorhaube etc. neu lackiert bzw. es wurde beispielsweise der falsche Lack dafür verwendet.

Ich habe hier den Eindruck, ein Doofie A hat einem anderen Doofie B ein Auto verkauft. A war nicht unehrlich, hat aber ein paar Punkte nicht prominent dargestellt, während B keine Ahnung von Autos hatte und das Ding wie eine Tomate eben gekauft hat. Gut, die Tomate stellte sich dann als Gurke heraus, aber das würde ich primär einer mangelnden Sorgfältigkeit der Prüfung des gebrauchten Fahrzeugs durch den Käufer B zuschreiben. Motorprobleme sind ein Alarmzeichen und solche Autos kauft man nicht ohne klare Aussage einer Werkstatt über die Reparatur. 300 EUR Lackschaden-Reparatur ist nichts. Das war etwas Polieren und Nachlackieren. Richtiges Lackieren beginnt im vierstelligen Bereich, da immer ganze Teile ausgebaut und lackiert werden. Das dauert dann zwei Tage. Der Preis für die Dieselpumpe ist realistisch und dieses Teil wäre auch ein typisches Verschleißteil nach dieser Lebenszeit.

Mit anderen Worten: ich sehe da eigentlich keinen Ansatzpunkt für Ansprüche oder arglistige Täuschung - schon gar nicht für eine Rückabwicklung des Vertrags.

Hallo,

wenn wirklich keinerlei Gewährleistungsausschluss vereinbart war (bei Kfz-Kaufverträgen aber seit Jahrzehnten üblich), haftet der Verkäufer mind. 6 Monate für alles, was nicht Verschleiß oder alterstypisch ist. Also sicherlich für den Lack, auch die Dieselpumpe, sicher nicht für die Zündkerzen (zumal der Diesel keine hat).

Wie schon gesagt: für 300 EUR kann man keinen Lackschaden beheben.

Arglist ist hier schwer nachzuweisen, wahrscheinlich war der Verkäufer einfach nur blöd, sonst hätte er einen Gewährleistungsausschluss reingeschrieben.

WEnn Du nicht weißt, welches Gericht zuständig ist, lass es einen Anwalt machen.

Viel Glück

Barmer

In Polen Haus verkauft, wie ist der beste Weg das Geld nach Deutschland zu bringen?

Hallo,

wir werden bald in Polen ein Haus im Wert von ca 100.000€ verkaufen. Nun stellt sich uns die Frage was ist der beste Weg es nach Deutschland zu schaffen.

  1. Überweisung? bis 50.000€ kostets wenig aber was ist darüber hinaus? Und wieviel davon holt sich Vater Staat?

  2. Mit Auto über die Grenze? Wie hoch ist der Freibetrag den man mitnehmen darf pro Person? Was ist wenns hier dann auf ein Konto eingezahlt werden soll bzw damit hier ein Haus gekauft werden soll, tretten da Probleme mit dem Finanzamt auf?

  3. Evt andere Möglichkeiten?

Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

kasko sturmschaden am auto nun probleme mit versicherung

Hallo Hatte am 26.08 einen sturmschaden am Auto Audi A6/S6 (komplett mit steinschlagschutzfolie beklebt) in Kroatien ( bura ) habe es gleich am nächsten tag der versicherung in D gemeldet. am 5.9 schickte mich die versicherung zu carglass neue scheibe vorne ( 933,69.-€) 150.- selbstbet. bezahlt alles noch kein problem. am 6.9 wurde mein Auto von einer Partnerwerkstatt der Versicherung begutachtet und kostenvoranschlag gemacht....... dieser dauerte bis zum 13.09 !!! rep.kosten dort 4043,69.-€ aber.... scheibe stand drin mit 560,86.-€ inkl einbau usw. ( Falsche scheibe angegeben... ) kilometerstand 100000 km mehr angegeben.... ez. 5 monate später.... wurde mitlerweile alles von der werkstatt berichtigt.... bis auf scheibe... und folie ... da er diese mit nur 300.-€ komplett berechnet hatte. Kostenpunkt aber hierfür Motorhaube allein schon 390.-€ stoßstange 120.-€ kofferraum 80.-€ türe links & rechts jeweils 80.-€ kotflügel 120.-€ heck 100.-€ dies teilte ich auch der vers. mit. am 13.09 wurde mir mitgeteilt das sich ein sachverständiger (car-expert) das auto anschauen wolle, nun nach rückfragen weil sich ja keiner meldet, die haben vll. erst anfang bis mitte okt. zeit........ wie lange muss ich warten ? auto sollte anfang okt verkauft werden da ich da neues bekomme und wäre von Audi für 7500.-€ in zahlung genommen werden. nun würde Audi nur noch 3000.-€ das auto anrechnen mit den schäden.... habe dies auch der versicherung mitgeteilt.... die sagt nur ich müsse warten auf den sachverständigen...... was kann man nun machen ??

...zur Frage

Gefälligkeitsschaden - Schadensersatzpflicht

Sachverhalt: Habe im Eingangsbereich einer Klinik jemaden gefragt, ob er mit meinem smartphone draussen ein Bild von meinem Mitpatienten und mir machen würde.

Die Person sagte spontan zu. Nach drei misslungenen Versuchen wollte ich ihm die Fotofunktion nochmals einstellen.

Bevor ich das smartphone jedoch wieder in meine Händ nehmen konnte, fiel es dieser Person aus seinen Händen auf den Asphalt und war kaputt.

Der Mitpatient hatte dies genau so gesehen und mit als Zeugenaussage schriftlich bestätigt.

Der Schädiger möchte den Schaden jedoch nicht bezahlen und beruft sich auf einen Gefälligkeitsschaden.

Stimmt es, das ein Gefälligkeitsschaden ein Begriff aus dem Versicherungsrecht ist, ihn dies aber nicht aus der Pflicht zum Schadensersatz befreit?

Wie kann ich meinen Schaden dennoch geltend machen?

Danke für Informationen MaxMaxel

...zur Frage

Unfall bei Dienstfahrt mit dem Privatwagen

Ich hatte heute beim ausparken ein wenig Pech und bin jemanden ins Auto gefahren. Betroffene Person hat nur einen leichten Lackschaden vorne am Auto. Ich bin in der Ausbildung und wurde von meiner Ausbilderin in die Stadt geschickt um Besorgungen zu machen. Meine Frage ist nun, bin ich dann über die Firma versichert, auch wenn ich mit dem Privat PKW gefahren bin? Und kann ich irgendwelche Ansprüche bei den auf Übernahme oder teilweise Übernahme der Reperaturkosten geltend machen, da das andere Auto ja repariert werden muss? Mein Auto selber hat kaum Schaden und da es alt ist soll da auch nichts gemacht werden.

...zur Frage

Wo liegt der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung?

Macht es einen großen Unterschied ob der Verkäufer Garantie anbietet oder ein Gewährleistung? Welche Rechte hat man als Käufer und was ist besser?

...zur Frage

Einstellung HartzIV-Bezüge bei Zuzug des neuen Partners(ohne Einkommen)?

Servus ;

Ich bin am 19.04.2010 offiziell bei meiner neuen PArtnerin eingezogen. Bin selbst ohne Einkommen. Meine Partnerin hat vorher schon HartzIV bezogen für sich und ihre 3 Kinder.

Nach Rücksprache mit der hiesigen ARGE sollte zwar eine Neuberechnung stattfinden,allerdings OHNE Einfluss auf die beestehenden,laufenden,Zahlungen.

Nun mussten wir feststellen,daß die Aussagen der ARGE rundherum falsch waren und die Leistungen OHNE vorherige Vorwarnung,weder schriftlich noch mündlich,einbehalten wurden.

Was kann man dagegen tun? Man kann,jetzt mal meine Person aussen vor,einer alleinerziehenden Mutter mit 3 Kindern nicht die Unterstützung streichen und vorher Aussagen tätigen,die hinten und vorne ned stimmen?! Kennt sich da jemand mit aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?