Welchen Berufsgruppen sollte Trinkgeld gegeben werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...in einigen Gewerben macht der Trinkgeldanteil für die Angestellten schon maßgeblich den Lohn aus. Ich halte es nicht für Pflicht, Trinkgeld zu geben. Aber wenn der Service stimmt, dann kann man auch was geben. Wenn der Service nicht stimmt, dann gibt man nix, sollte aber auch darauf hinweisen, warum man kein Trinkgeld gibt. Achso, noch die Frage beantworten: Schlichtweg sind es Dienstleister am Menschen, denen man Trinkgeld gibt oder geben kann.

Ich hätte auch nichts gegen Trinkgeld als zusätzlichen Lohn. Es gibt aber bestimmt Berufsgruppen, bei denen ein Trinkgeld womöglich gleich als Bestechung gilt.

Wir sollten aufhören manchen Leuten Trinkgeld zugeben.Schon im Sinne der Gleichbehandlung.Jeder in seinem Beruf hat auch manchmal eine Anerkennung verdient, nicht nur einen feuchten Händedruck.Wir können nun mal nicht alle Taxifahrer,Kellner/in usw. sein.

Arzthelferinnen, dann bekommt man beim nächsten Mal schneller einen Termin :-)

dem Pflegepersonal in Pflege/Altenheimen. Auch Krankenschwester u. Pfleger leisten einen sehr wichtigen Job- das gehört honoriert.

Was möchtest Du wissen?