Welchen Arbeitsweg kann man mit der Steuererklärung geltend machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Richtig, Werbungskosten.

Es ist die Entfernungspauschale anzusetzen. einfache Kilometer * 30 Ct. * gefahrene Tage.

Es stellt sich noch die Frage nach den Studienkosten. Ist das Studium die Erstausbildung? Wenn nein, können alle Kosten durch das Studium abgezogen werden. Dann könnte man auch über die Umzugskosten nachdenken.

In den Semesterferien bin ich allerdings immer vor Ort gewesen

und wo hast du gewohnt?

Du kannst bei den Werbungskosten die angeben, die du auch gefahren bist. Wenn du die wahren Fahrten angibst und dann für die 4 Monate vor Ort angibst, du wärest jeden Tag 150 km einfach gefahren, dann ist das unrealistisch. Das kannst du nicht belegen.

Für mich stellt sich die Frage, wo du in den 4 Monaten gewohnt hast.

Für die anderen Fälle nimmst du die Istfahrten, davon die Distanz-km (also 150) * 3 Cent * Anzahl der Tage, die du gefahren bist.

Ja, unter Werbungskosten angeben:

4 Monate a 20,5 Arbeitstage a 150km a 0,30€ = 3690,-€. Damit bist du weit über dem Arbeitnehmerpauschbetrag und bekommst einiges an Einkommensteuer zurück.

-Voraussetzung: Du hast Einkommensteuer bezahlt.

Was möchtest Du wissen?