Welche Währungen sind stärker als der Euro, in welche würdet Ihr investieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ungeachtet evt. Devisenbeschränkungen oder sonstiger u.U. politischer Risiken oder Wechselkursmanipulationen im Rahmen des Währungskrieges :

Ausgesprochen starke Währungen = Währungen mit sehr hoher Nettoauslandsaktiva , also z.B.

Schweizer Franken, Norwegische Kronen , Jap. Yen , Arabische Ölexporteuere ( Obacht, es gibt dort auch Länder , die eigentlich kein Öl haben, bzw. trotzdem netto im Ausland verschuldet sind ) und Chin. Yuan.

Dementsprechend schwache , zu meidende Währungen : US-Dollar, Brit. Pfund , Türkische Lira , Südafr. Rand, Austral Dollar usw usw.


In eine Währung zu investieren, oder ein Anlagen einer anderen Währung hat etwas von Währungsspekulation.

Wenn man genug Geld hat, kann man das machen, weil man den Verlust verkraften kann, wenn es Verluste geben sollte udn wenn man gewinnt, um so besser.

Aber in Fremdwährung würde ich nie mehr machen als 20 %. Schließlich wirst Du Deine Rechnungen und Deine Einkäufe in Euro machen.

Ich empfehle gern die Einstellung der AMis. Als der Dollar schlecht stand und man sagte dem "der Dollar ist gefallen," hätte er geantwortet: "Dollar gefallen, wieso? Ich habe vor einem Monat 3 Dollar für einen Hamburger gezahlt udn er kostet noch immer 3 Dollar. erzählt keinen Sch..."

Du weißt aber das du mit Fonds nicht nur Gewinn machen kannst, sondern auch dein Geld verlieren, also du könntest später weniger haben als du investiert hast. Natürlich musst du dir gut überlegen in was du investieren möchtest, das was du vorhast ist schon mal nicht schlecht, das ist nicht mit viel Risiko verbunden vor allem wenn man nur ein Fremdwährungskonto eröffnet, aber wenn du damit auch auf dem Devisenmarkt handeln möchtest dann ist das natürlich mit mehr Risiko verbunden. Der Japanische Yen ist stärker als der Euro das kannst du dir hier mal anschauen https://finanzencheck.de/euro-zu-japanische-yen-waehrungsrechner/. Du kannst auch ein Depot eröffnen mit verschiedenen Fonds, darunter kannst du dann auch Währungsfonds mischen.

Was möchtest Du wissen?