Welche Vorteile haben Selbständige ggü. Angestellten, die einen Rürup-Vertrag haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da Selbständige in der Regel nichts in die gesetzliche Rentenversicherung zahlen, können sie auch mehr in die Rürup-Rente zahlen. Derzeit können 20.000 € p.a bei Ehepaaren 40.000 € p.a eingezahlt werden. Davon werden dann 76 % also 15.200 € für Alleinstehende bzw 30.400 € für Ehepaar steuerlich absetzen.

Bei Nichtselbständigen, wird von den 20.000 € / 40.000 € Höchstbeitrag für die Altersvorsorge die Einzahlungen in die Rentenversicherung abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beiträge zur Basisversorgung können bis zu 20.000,- € steuermindernd geltend gemacht werden (Ledige). Davon erkennt das Finanzamt im Jahre 2013 76% an.

Nun haben Arbeitnehmer leider den Nachteil je nach Verdienst bis zu 13.154,40 € (18,9% von 69.600,- € = Beitragsbemessungsgrenze West) dieser 20.000,- € als Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung, die ebenfalls zur Basisversorgung zählt, leisten zu müssen. Hier wird auch noch der ohnehin steuerfreie Arbeitgeber-Anteil abegzogen, so dass diese nur noch 6.845,60 € im Jahr in ihren Rürupvertrag fließen lassen können.

Selbständige, die i.d.R. versicherungsfrei in der GRV sind, können die kompletten 20.000,- € anlegen statt umzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach: Selbständige brauchen nichts in die Rentenversicherung einzuzahlen und haben daher den Freibetrag für Sonderausgaben meist weit weniger ausgeschöpft als Arbeitnehmer. Damit hat es sich aber auch bei den Vorteilen. Zur Info:

http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCrup-Rente#Ansparphase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
10.12.2013, 16:45

Freibetrag für Sonderausgaben

Wie hoch ist denn nun der "Freibetrag"? Oder war es der "Höchstbetrag"?

Das Beispiel bei Wikipedia ist dafür ja nicht weiterführend, da dort ja nur die jährlich steigende prozentuale Staffel wiedergegeben wird, aber nicht der "Freibetrag".

0

Was möchtest Du wissen?