Welche Vorraussetzungen muss ein Unternehmen erfüllen, um Zertifikate(auf Aktien) ausgeben zu dürfen?

1 Antwort

Das kann man pauschal nicht sagen, allerdings muss man schon sehr viel Kapital mitbringen, was auch der Grund ist, warum nur Banken und ein paar wenige Finanzdienstleister als Emittenten am Markt aktiv sind. So viel ich weiss, gibt es da keinen festen Betrag, welche genaue Größe ein Finanzdienstleister haben muss um Zertifikate lancieren zu dürfen. Aber auf Grund der Vorgaben, Sicherheitsleistungen, Produktkosten, Hintergrundgeschäfte etc. muss eine sehr große Kapitaldecke vorhanden sein.

Es ist nämlich auch nicht so, dass ein FDL einfach mal so ein Zertifikat emittieren darf bzw. kann, denn je nach dem, was es für ein Zertifikat ist, finden im Hintergrund neben den ganzen formellen Themen, wie Prospekterstellung, BaFinprüfung etc. auch entsprechende Geschäfte statt, denn die meisten Zertifikate sind nichts anderes als ein strukturiertes Produkt und wie der Name schon sagt, wird da etwas strukturiert. Der Kauf eines Basiswerts und der gleichzeitige Verkauf einer Calloption darauf, wird dann zB als Discounter verkauft. Das ist dann noch die einfachste Art einer Struktur.

Ausserdem kann man ein Zertifikat mit einer Schuldverschreibung gleichsetzten und diese müssen mit Sicherheiten hinterlegt werden.

Du siehst also, das sind nur mal ein paar ganz wenige Punkte, die erfüllt werden müssen. Das ganze ist ein hochkomplexes Theme und benötigt und bindet seehehr viel Kapital.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Was möchtest Du wissen?