Welche Vorraussetzungen müssen erfüllt sein um Wohngeld zu bekommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wohngeld bekommst du, egal ob du gerade ausgezogen bist oder schon lange alleine wohnst. Das was du meinst, ist das ALG II. Hier gibt es eine Regelung, dass du nicht jünger als 25 Jahre sein darfst, wenn du aus dem Elternhaus ausziehst.

Wichtig für das Wohngeld ist jedoch, dass ihr auch einen Verdienst habt, jedoch nicht über der Höchstgrenze verdient.

Nein, Larkolas das ist so nicht richtig... mein Freund möchte das Wohngeld beantragen, nicht ich. Meine Eltern können die Miete leider nicht senken, da das Haus ein Erbstück ist und wir finanzieren es allein durch die Mieten. Wir haben davon keinen Profit davon. Dann bezahle ich lieber die Miete als das meine Eltern noch draufzahlen müssen... Vielen Dank für die Antwort TopJob ;) Mein Freund ist in seiner zweiten Ausbildung und verdient daher nicht mehr als die Höchstgrenze.

24

Ach so, ich lese jetzt erst, dass es hier um Sozialhilfebetrug geht. Prima! Wenn du mit ihm zusammen wohnst, hast du auch die Pflicht, das anzugeben!

0
2
@Larkolas

Tja, wenn du das so machen würdest ist das schön. Da aber andere Umstände noch eine Rolle spielen mache ich es nicht...

0

bekomm ich wohngeld und eine ersteinrichtung?

Hallo, ich bin 16 und habe vor in 1 Monat mit meinem Freund auszuziehen. Ich beende gerade meinen Realschulabschluss und wollte wissen ob ich einen Anspruch auf Wohngeld oder sogar eine Ersteinrichtung habe.

LG Yasmin

...zur Frage

Wie den Vermieter von sich überzeugen?

Ich bin 21 und bekomme gezwungenermaßen gerade Hartz IV, weil ich noch zur Schule gehe und meine Eltern nicht mehr für mich sorgen können. Schüler-BAföG kann ich aus diversen Gründen nicht bekommen, dh. ich werde noch ein knappes Jahr Hartz IV und danach wohl BAföG bekommen. Wegen meines Alters sind Vermieter immer voreingenommen, dabei bin ich anders als der Durchschnittsjugendliche - leicht autistisch, ruhiger, froh, wenn ich meine Ruhe habe, rauche nicht und habe seltener Besuch als andere in meinem Alter, trinke keinen Alkohol und feiere nicht groß. Dennoch hat der Vermieter Vorurteile, ich mag die Wohnung allerdings unbedingt haben (wäre Nachmieterin meiner Mutter), weil ich es hier, in der Innenstadt, einfach nicht mehr aushalte - was tun, wie von sich überzeugen?

Danke. MfG

filetchen

...zur Frage

Immobilien als Kapitalanlage. Welche Bücher für Einsteiger sind zu empfehlen und was sollte man grundsätzlich als "Anfänger" beachten?

Mir schwebt als EInstieg der Kauf einer kleinen ETW als Kapitalanlage vor (möglichst wenig Einsatz von Eigenkapital, Langfristanlage). Allerdings fehlt Erfahrung auf diesem Gebiet.

...zur Frage

Darf die Hausverwaltung darüber bestimmen, welche Farbe die Eingangstür hat?

Wenn die Fassade erneuert wird und die Farbe der Haustüre künftig anders sein wird, ist das nicht mit den Eigentümern abzustimmen?

...zur Frage

Erbschaftssteuer - Ermittlung des Verkehrswertes einer Immobilie?

Hallo,

eine Frage an die Immobilen- bzw Erschaftssteuerexperten.

Eine Verwandtin (alleinige Erbin) hat eine Immobilie (Eigentum) inkl Grundstück von einem Erblasser (kürzlich verstoben) geerbt.

Wie wird nun der Verkehrswert der Immobilie ermittelt, um daraus die fällige Erbschaftssteuer abzuleiten? Muss man hierzu nach Möglichkeit vor der Abgabe der Erbschaftsteuererklärung einen Baugutachter bestellen, der den aktuellen Verkehrwert ermittelt, oder hat ein Gutachten keinen Einfluß hierdrauf?

(Ich habe gelesen das die Wertermittlung vom Finanzamt selbst durchgeführt wird, völlig unabhängig ob man einen externen Gutachter herangezogen hat.)

Falls aber ein externes Gutachten Einfluß darauf hat, sollte man den Wert der Immobilie evtl. zuerst vom Finanzamt schätzen lassen und ggf später mit einem Widerspruch den Gutachter bestellen? Falls ja, woher weiß man ob der Wert der Immobile vom Finanzamt tatsächlich zu hoch angesetzt wurde (evtl fällt die Schätzung des Gutachters ja noch höher aus)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?