Welche Versicherungsvergleichsseite ist wirklich unabhängig und zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

die besten Ergebnisse

Du meinst doch sicherlich die billigsten oder?

Da Du nicht erklärst, welche Privathaftpflichtrisiken wo Du in dieser Welt und bis zu welchem Ausmaß eingehen willst, kannst Du schnell noch Lücken übrig haben.

Ich habe kürzlich als Ausgangspunkt für eine PHV diese Seite genommen: www.mr-money.de. Aber habe dann doch noch genauer hingeguckt, um letztlich mit einem V-Makler mein Optimum zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine beste Seite gibt es nicht. Es gibt viele Seiten und viele Vergleiche. Aber letztlich findet man dort nicht nur objektive Ergebnisse, sondern auch eine Art Anreicherung der Daten hinsichtlich Werbung bzw. Absatzsteigerung.

Nachvollziehbar ist das auch, denn es ist mehr oder weniger unmöglich, den Markt über alle Produkte und Anbieter zu scannen und dann eine objektive Datenbank aufzubauen und die Daten aktuell zu halten.

Ich würde mehrere Vergleichsportale durchforsten und dann die besten Anbieter erneut auf deren Homepage besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Nachteil von online-Vergleichsportalen ist, dass im Regelfall seitens der Anbieter finanzielle Interessen vorhanden sind. Das bedeutet, dass hier keine Objektivität vorhanden sein kann. Der Laie wird kaum wissen, ob tatsächlich jeder Anbieter eines bestimmten Produktes tatsächlich auftaucht, bzw. falls es auftaucht, ob die Klassifizierung (Sternchen) stimmt.

Die Frage ist, was Du unter "besten Ergebnissen" verstehst. Preis oder Produkt? Der Preis ist natürlich relativ einfach zu beurteilen, das Produkt für einen Laien schon schwieriger. Was ist ein Leistungsmerkmal wirklich wert? 10.- Euro oder 30.- Euro?

Fazit:

Diese Frage kann ich zwar kommentieren - aber nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig neutrale Vergleichsseiten gibt es praktisch nicht, denn die Verleger solcher Seiten haben entweder ein Vermittlungsinteresse oder wären ansonsten kostenpflichtig.

Ich würde daher zumindest den Check mehrerer Seiten empfehlen. Bei PHV, Hausrat und KFZ halte ich persönlich einen online-Abschluss auch für vertretbar, wenn man sich gut vorinformiert hat. Für eine relativ gute Seite halte ich: http://www.fss-online.de/

Bei anderen Absicherungen (insb. Berufsunfähigkeit und Rentenversicherungen) würde ich hingegen keinen Online-Abschluss empfehlen. Hier kann man sehr viel falsch machen bei der Beantragung, allein der Gesundheitsfragebogen ist voller "Sprengstoff". Wer hier nicht absolut korrekt ausfüllt und auch die richtigen Leistungskriterien vorwählt, der ist im Ernstfall angeschmiert.

Dazu kommt, dass ein unabhängiger Makler bzw. Honorarberater eine Gesamtmarktanalyse durchführt, und die Top-Treffer dort i.d.R. eine günstigeres Preis-/Leistungsniveau aufweisen, als (zufällige) Internet-Treffer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 07.03.2013, 11:52

Ich teile Deine Meinung weitgehend, aber dies scheint mir doch zu sozialromantische Züge anzunehmen:

eine Gesamtmarktanalyse durchführt,

Das ist des Guten zuviel. Dies weckt falsche Hoffnungen; für diese Analyse hat der Makler bzw. Berater gar keine Zeit.

0
GAFIB 07.03.2013, 12:13
@LittleArrow

Danke für den Kommentar. Ich zähle mich auch weniger zu den "Romantikern"... (;-) Aber Makler/Honorarberater haften dafür, dass sie eine angemessene Marktprüfung vornehmen.

Die technische Entwicklung ist inzwischen so weit, dass mein Marktanalyse-Programm z.B. bei BUVs ca. 40 Versicherer nach Preis-/Leistung listet. Das sind dann bereits 90% aller Anbieter, und sogar ca. 95% aller renommierten Anbieter.

0
LittleArrow 07.03.2013, 12:34
@GAFIB

Deinen Link ffs-online habe ich gerade mal auf meine PHV-Bedürfnisse probegetestet.

Es gibt zwar viele Fragen, aber dann dennoch nicht die von mir erwarteten, möglichst vollständigen Antworten. D. h. man muss leider trotzdem gucken, z. B. welche Versicherungssummen außerhalb der Abfragen erhältlich sind, ob es Gebietsausschlüsse oder -begrenzungen gibt, welche Sportgeräte genau noch/nicht versichert sind. Der Link ist für viele Anfrager dennoch sehr praktisch.

0
GAFIB 22.04.2013, 09:47

Hier auch noch ein Hinweis zur Kostensituation:

Vielfach wird unterstellt, dass Internetabschlüsse generell günstiger seien wegen geringerer Abschlusskosten. Dies ist jedoch meist nicht der Fall, weil ca. 90% der in den Internet-Vergleichen gelisteten Tarife "ganz normale" Tarife sind, die so identisch auch von Versicherungsmaklern verwendet werden. Für all diese Fälle gilt deshalb, dass man via Internetabschluss lediglich auf (bereits einkalkulierte) Beratung verzichtet, das Internet-Portal jedoch identische Abschlusskosten vereinnahmt, ohne Beratung zu liefern.

Meine Empfehlung ist deshalb: Internet-Recherche ja, um ein "Preisgefühl" zu erlangen, aber Verzicht auf Makler- oder Honorarberater-Beratung lohnt nicht, da man sozusagen "auf eigene Kosten" spart.

Honorarberater haben in vielen Sparten (insb. Privat-Rentenversicherungen, Riester-, Rürup- und Sofortrenten) auch spezielle "Nettotarife" zur Verfügung, die dann tatsächlich viel kostengünstiger sind, so dass ein Kundenvorteil verbleibt trotz eines direkt gezahlten Honorars.

0

Vergleiche doch einfach die Vergleichsseiten. :-)

Kommt eben drauf an auf welche Leistungen du wert legst. Ich habe letztens meine Hausratversicherung hier abgeschlossen: https://www.finanzen.de/

Ob die jetzt super neutral sind, alle Tarife auflisten, weiß ich nicht, aber ich habe ein gutes Angebot gefunden, was mir zugesagt hat.

LG Gunni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Königsweg zur optimalen Versicheurng ist immer der zum Versicherungsmakler. Der klärt mit dir alle abzudeckenden Risiken ab, erstellt einen Vergleich aller am Markt angebotenen Versicherungen und empfiehlt damit verschieden Tarife. Und das besondere daran ist, das die Versicherungen meist wegen einem Maklertarif, sogar noch günstiger sind als wenn du sie im Internet direkt abschließt. Ganz abgesehen von den Fehlern, die du dabei machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Oerni, Na da gibt es wohl jede Menge Vergleichsportale. Ich habe auch verschiedene Seiten besucht, fündig geworden bin ich schließlich hier.

http://www.kostenloser-online-versicherungsvergleich.com

Klappte alles reibungslos, bezahle jetzt für meine Hausratversicherung 65 € weniger im Jahr. Auch Kleinvieh macht Mist....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wir haben auf unserer Homepage Vergleichsrechner, dort schließen Kunden ab. Man muss aber auch dazusagen, das nicht alle Versicherungsgesellschaften dort verträten sind. Die „beste“ Seite gibt es nicht, denn nicht jeder Tarif passt zu jedem Kunden. Mein Tipp, einfach einen Versicherungsmakler anrufen bzw. zu einem gehen und dort sich beraten lassen….

Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar keine!

Warum sollte auch Jemand ohne Hintergedanken so eine Site aufbauen und pflegen. Es geht immer und Adressenfang und mehr oder weniger offene Werbung.

Welchen Sinn sollte auch ein solcher Vergleich für einen Interessenten haben, wenn Versicherungsmakler vergleichbare Leistung erbringen und zudem noch im Schadenfall zur Seite stehen!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Dir da diese hier empfehlen: http://www.comfortplan.de/

Die haben auch in diversen Tests ziemlich gut abgeschnitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 07.03.2013, 12:44

Dieser Vergleich zeigt bei der PHV nur 5 sehr oberflächliche Fragen. Bei der Eingrenzung des relevanten Marktes für PHV ist der Link also keine richtige Hilfe.

1

Was möchtest Du wissen?