Welche Versicherungen sollte man auf jeden Fall abschließen wenn man das Elternhaus verlässt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wichtigste ist die Privathaftpflicht und die Krankenversicherung. Darüberhinaus kann eine Hausratversicherung sinnvoll sein, Reisekrankenversicherungen falls Auslandsaufenthalte anstehen und evtl Zusatzversicherungen für Zahnersatz etc.

Und ganz am Schluß, wenn er sich bis zu den Zähnen versichert hat, kann er auch mal nebenbei an eine BU denken ;-) !

  • Privathaftpflicht ist wichtig
  • Krankenversicherung erledigt sich von selbst, wenn er arbeitet
  • Hausrat kann sinnvoll sein
  • Reisenkranken, wenn er verreist, aber bei 8,50 EUR p.a. diskutier ich über sowas gar nicht !
  • Zusatz für Zähne kommt irgendwann am Schluß, wenn alles andere abgesichert wurde
0

die Krankenversicherung ist die wichtigste und gesetztlich vorgeschrieben. eine private Haftpflichtversicherung sollte auch jeder haben: eine sehr gute pHP kostet für Singles rund 60€ im Jahr.

Darüber hinaus oft zu einer (selbständigen) Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) geraten, leider sinddie Bedingungen sehr kompliziert und die Versicherungen teilweise sehr zögerlich im Leistungsfalle: Daher für dieses Thema viel Zeit und Geld einplanen, denn gute BUs sind teuer aber leider unverzichtbar, da ohne Arbeit kein Geld zum Leben da ist. Zusätzlich sollte man bei einer anderen Gesellschaft eine Rechtschutzversicherung abschließen, um im BU-Falle sein Recht einklagen und durchsetzten zu können ...

Eine Hausratversicherung ist auch eine überlegung wert um seine Sachen in der Wohnung bei Einbruch oder Brand ersetzt zu bekommmen.

ausziehen heisst nicht zwingend, dass du dich selbst versichern musst. Auch wenn du ausziehst, kannst du immer noch in der Familienversicherung der GKV sein oder einen günstigen Beitrag bei der PKV zahlen. Auch bei der Privat-HP heisst Auszug nicht, dass du dich selbst versichern musst.

Bei vielen Versicherungen ist der Status und das Alter entscheidend, nicht, ob man zuhause wohnt.

Prüfe also, ob du dich selbst versichern musst oder wegen Ausbildung oder Studium noch bei deinen Eltern versichert bleiben kannst.

Wenn du einen Studenten nimmst, der 20 ist, der kann weiterhin bei den meisten Versicherungen bei den Eltern mitversichert bleiben. Das gilt auf jeden Fall für die GKV und die HP.


Solltest du dich wirklich selbst versichern müssen, dann sehe ich die Privat-HP und die Krankenversicherung als zwingend an. Weitere Versicherungen hängen von vielen Dingen ab, die man nicht pauschal beantworten kann.

sehr wichtig: private Haftpflicht, Berufsunfähigkeit, Hausrat, wichtig: Rechtsschutz, Kfz. bei Bedarf: Unfall,

Fachleute kennen sich da aus - und beraten Dich gern persönlich dazu. Auch, ob und wann und wie folgende Versicherungen sinnvoll sind:

  • Privathaftpflicht
  • Hausrat
  • Berufsunfähigkeit
  • Unfallversicherung
  • Rechtsschutz
  • ...

Was möchtest Du wissen?