Welche Verjährungsfrist gilt für Unterlagen, die ein Betreuer für betreute Person verwaltet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich verstehe nicht ganz, wie jemand pauschal auf 30 oder auf 15 Jahre kommt.

Es gibt verschiedene Aufbewahrungsfristen für unterschiedliche Arten von Unterlagen. Die Fristen ticken jeweils ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem die Vorgänge abgeschlossen wurden (z.B. Leistungen erbracht, Rechnungen gestellt).

  • Geschäftliche Korrespondenz, Verträge, Aufträge: 6 Jahre

  • Rechnungsabschlüsse und steuerlich relevante Dokumente: 10 Jahre.

  • Unterlagen zu Immobilien, Baupläne, etc.: 30 Jahre

  • Der Rest kann mit drei Jahren vorgehalten werden.

Streitigkeiten hemmen ggf. die Verjährung, d.h. verlängern auch die Aufbewahrungsfristen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?