Welche Steuern fallen an wenn ich gesponsert werde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das "Projekt" wird als Gewinn erzielen? Dann liegt offenbar ein Gewerbebetrieb vor und dann sind die Sponsorleistungen Betriebseinnahmen.

Da die Sponsoren für ihr Entgelt eine Erwähnung in der Werbung bekommen unterliegt die Sache meines Erachtens auch der Umsatzsteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
x100s 28.08.2013, 17:13

Hallo,

das Projekt ist ein Film und mit dem erzielen wir nach Fertigstellung Gewinne.

Sind es einfach steuerpflichtige Betriebseinnahmen + Umsatzsteuer oder vergesse ich da was? Wie hoch sind die Steuern auf steuerpflichtigen Betriebseinnahmen?

Vielen vielen Dank für die Hilfe!!

0
Kevin1905 28.08.2013, 20:55
@x100s
Umsatzsteuer

Klein- oder Regelunternehmer?

Wie hoch sind die Steuern auf steuerpflichtigen Betriebseinnahmen?

Umsatz-, Gewerbe- oder Einkommensteuer?

0
x100s 29.08.2013, 08:24
@Kevin1905

Hallo Kevin,

das würde dann unter Regelunternehmer laufen da ich ja einen größeren Umsatz als 17.500 € habe.

"Umsatz-, Gewerbe- oder Einkommensteuer?"

Also die Umsatzsteuer muss ich zahlen, das ist mir klar. Da ich aber freiberuflicher Produzent bin unterliege ich nicht der Gewerbesteuer oder?

0
x100s 29.08.2013, 08:24
@x100s

Vielen Dank für deine Hilfe!

0
Meandor 29.08.2013, 19:02
@x100s

Die Frage ist erst ein Mal, wer muss hier was versteuern. Seid ihr ein Team das als GbR oder eventuell als Verein gewertet wird, oder bist Du der "Unternehmer" und der Rest arbeitet für Dich.

Das machen eines Filmes kann eine künstlerische Arbeit sein, meines Erachtens ist es jedoch eher ein Gewerbebetrieb. Bei diesem fiele dann auch ab einem Gewinn von mehr als 24.500 Euro Gewerbesteuer an.

1
x100s 30.08.2013, 12:28
@Meandor

Hallo,

ich bin der Unternehmer, alleiniger Produzent, und die anderen arbeiten sozusagen für mich.

Ich hab schon gelesen das man als Produzent Gewerbesteuer zahlen muss. Also zählt nicht als künstlerische arbeit.

Gruss

0

Nachtrag: Das ganze Geld wird in dem nächsten halben Jahr wieder ausgegeben für Equipment & selbständige Mitarbeiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kevin1905 28.08.2013, 20:55

Nächstes Jahr interessiert keinen, es gilt Zu- und Abfluss-Prinzip.

0

Was möchtest Du wissen?