Welche Steuerklasse sollte derjenige haben der das Elterngeld erhält?

1 Antwort

Wenn das Eltergeld schon gezahlt wird in die V, weil der andere netto mehr hat, aber wegen des Progressionsvorbehalts für das Elterngeld, etwas für die Nachzahlung zurück legen.

aber vor allem vorher die III, weil es as Elterngeld erhöht.

Steuerklassenwechsel vor Abfindungszahlung?

Hallo zusammen, ich bin zur Zeit in Elternzeit und habe Steuerklasse 5, mein Mann Steuerklasse 3. Zur Zeit übe ich lediglich einen Minijob aus. Elterngeld erhalte ich nicht mehr. Nun wird es Anfang nächsten Jahres so sein, dass ich aufgrund eines Aufhebungsvertrages eine Abfindung von meinem Arbeitgeber erhalten werde. Ist es sinnvoll, vorher bereits die Steuerklasse zu wechseln? Macht es überhaupt Sinn? Und wann wäre der beste Zeitpunkt dafür? Bereits in 2014 oder erst 2015? Sorry, Fragen über Fragen...

...zur Frage

Elterngeld und Steuerklassenwechsel?

Moin!

Leider beschäftige ich mich jetzt erst mit dem Thema - das Kind ist in einem Monat schon da. Naja, besser spät als nie.

Ich habe gelesen, dass das Elterngeld sich nach dem Nettogehalt des Zuhause bleibenden Elternteils richtet. Mehr Nettogehalt, mehr Elterngeld.

Meine Frau wird Zuhause bleiben - 24 Monate sollen es werden.

Karten auf den Tisch... Sie bekommt derzeit Brutto 2200€, was Netto bei ihr knapp 1500€ sind. Ich erhalte Brutto 3800€ und erhalte nach Abzug der Geldwerten Vorteile (Firmenwagen) noch etwa 1900€ Netto. Da wir ohnehin jährlich eine Steuererklärung machen, sind wir einfach beide in Steuerklasse 4 geblieben. Da ich oft dienstlich über 8 Stunden außer Haus bin, erhalten wir jährlich eine gute Rückerstattung.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wäre es von Vorteil, wenn meine Frau nun in die bessere Steuerklasse 3 wechseln sollte und ich in die schlechtere Steuerklasse 5. Damit erhalten wir natürlich weniger Netto zum Leben, bekommen die Differenz aber ja mit der Steuererklärung dann ohnehin wieder.

Es würde sich aber dadurch rechnen, da meine Frau ja dann mehr Netto hätte und somit mehr Elterngeld erhalten würde.

Sind meine Informationen korrekt? Gibt es noch irgendwas zu beachten?

Hat vielleicht jemand, neben euren eigenen Tipps, ein Internetportal wo man das mal durchrechnen kann?

...zur Frage

Steuerklasse nach der Heirat ändern?

Guten Tag, wir haben folgende Familiensituation:

  • Meine Frau und ich verdienen ungefähr gleich (Elternzeit mal ausgeblendet).
  • Anfang März 2016 haben wir ein Kind bekommen.
  • Im September 2016 haben wir geheiratet.
  • Meine Frau bleibt bis März 2017 zu Hause (Elternzeit + Elterngeld [Höchstsatz]) und geht danach wieder voll arbeiten
  • Ich war im August und Oktober zu Hause (Elternzeit + Elterngeld [Höchstsatz])
  • Wir planen aber ein nächstes Kind für 2017/2018

Nun stellt sich uns die Frage nach der Steuerklasse. Nach der Hochzeit bekommen wir automatisch die 4/4. Sollten wir auf 3/5 wechseln? Wichtig ist, dass meine Frau auch beim nächsten Kind wieder den Höchstsatz an Elterngeld bekommt, wir aber bei der Steuererklärung für 2016 möglichst wenig nachzahlen müssen.

Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Wieviel Provision erhält ein Keditvermittler?

Wieviel Provision erhält ein Keditvermittler für seine Arbeit? Um welche Summen geht es da? Die Provision zahlt ja sicherlich derjenige, der den Kredit dann aufnimmt, oder?

...zur Frage

Muß eine Leibrente versteuert werden?

Wenn Eigentumsübertragung mittels Leibrente erfolgt, muß derjenige Steuern dafür entrichten, der monatlich die Leibrente erhält?

...zur Frage

Wer bekommt Steuerklasse 2? Derjenige, bei dem das Kind lebt?

Wer kann genau die Steuerklasse 2 wählen? Ein Alleinerziehender? Also die Situation, dass nach einer Trennung das Kind bei der Mutter bleibt. Kann die Mutter dann Steuerklasse 2 nehmen und der Vater des Kindes, bei es es nicht lebt, die Steuerklasse 1? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?