Welche Steuerklasse nach Heirat und Kind im Anmarsch

1 Antwort

Dann braucht ihr Euch jetzt keine Gedanken mehr zu machen, denn wenn das Kind am 29. Dezember kommt, ist die Frau schon im Mutterschutz udn das Einkommen, was für die Elternzeit maßgeblich ist, war das vor dem Mutterschutz Am Elterngeld kann man nciht mehr drehen.

Da in der Elternzeit die Frau ja keine Steuerkarte braucht ist Ihre Steuerklasse dann natürlich die III.

Aber achtung, etwas zurücklegen, denn das Elterngeld ist steuerfrei, aber es unterliegt dem Progressionsvorbehalt. Wird also für die Ermittlung des Steuersatzes, der dann aber nur auf das steuerpflichtige Einkommen angewandt wird, angerechnet.

Vielen Dank wfwbinder für deine schnelle Antwort. Damit kann ich echt was anfangen.

Werden unsere Steuerklassen entsprechend anpassen und uns für potentielle Nachzahlungen etwas zur Seite legen.

1

Korrekt.

Ihre Steuerklasse

Nur zur Sicherheit sei erwähnt: mit Ihre ist die des Fragestellers/Mehrverdieners gemeint:-))

0

Wann ist der finanziell beste Zeitpunkt für eine Heirat?

Hi, meine schwangere Freundin und ich wollen heiraten. Sie verdient brutto ca. 17000 €/Jahr, ich ca. 52000€/Jahr. Sie ist gesetzlich krankenversichert, ich privat. Wahrscheinlich wird sie ca. 9 Monate und ich 5 Monate Elternzeit nehmen.

Betrachtet man lediglich den finanziellen Aspekt der Heirat, fragen wir uns, welcher Zeitraum der beste ist: Vor oder nach der Geburt des Kindes? Falls nach der Geburt: dieses oder nächstes Jahr? Wie sollten wir die Steuerklassen, auch im Hinblick auf das Elterngeld, wählen?

Wir sind für jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Macht es Sinn, vor dem 16. Geburtstag einen Bausparer zu verschenken?

Wie ist das denn mit dem Bausparen, macht es Sinn, einen Vertrag für ein kleines Kind abzuschließen, wenn es noch nicht berechtigt ist, Förderungen zu bekommen. Meines Wissens nach erst mit 16 förderberechtigt in Deutschland, oder nicht?

...zur Frage

Warum Testament, wenn Kind sowieso alles erbt?

Macht es eigentlich Sinn, dass ich ein Testament mache, um dabei mein Kind einzusetzen, wenn es mein einziges nur ist und es so wie so alles von mir erbt? Dies fragte mir vor kurzem eine Bekannte. Habt ihr eine Antwort?

...zur Frage

Leibrentenregelung?

Meine Mutter hat ihr Haus vor ca 16 Jahren meiner Schwester gegen Zahlung von einer kleinen Leibrente überschrieben. Sie wollte nicht alleine im Haus leben, da sie es alleine nicht mehr finanzieren konnte. Meine Schwester ist mit Mann und Kind in das Haus (unten) eingezogen, meine Mutter wohnt seitdem oben. Ca. vier Jahre später hat meine Schwester sich scheiden lassen, die gesamte untere Haushälfte samt Garten vermietet, ist in eine Wohnung gezogen und zahlt von diesen Mieteinnahmen, die ja nun an sie gehen, die kleine Leibrente an meine Mutter und die Miete, die für Ihre Wohnung anfällt. Meine Mutter wohnt weiter oben im Haus. Der Leibrentenvertrag liegt mir nicht vor. Nun wird meine Mutter langsam gebrechlicher und es stellt sich ja auch die Frage, wer für Kosten aufkommt, die anfallen, wenn meine Mutter Pflege benötigt oder schlimmer...eben alle weiteren Kosten, die für Kinder anfallen, wenn der Eltern alt werden. Ich habe leider kein Geld und mache mir nun doch etwas Sorgen, dass ich - obwohl praktisch ja enterbt, nun auch u.a. für diese Kosten aufkommen muss. Ich lebe allein- erziehend (ohne Unterhalt vom Kindsvater) mit meinem Sohn, der inzwischen eine Lehre angefangen hat in einer Mietwohnung und habe einen einigermaßen ordentlich bezahlten Job im Büro. Da meine Schwester vor kurzen, als meine Mutter krank war und es darum ging, wer sich um sie kümmert, sich dahingehend geäußert, dass es hierbei nicht um Erbschaftsangelegenheiten, sondern um die Pflege ihrer sowohl auch meiner Mutter ginge, scheint ihre Position klar. Auch wenn sie Nutznießerin des Hauses /Hauseigentümerin ist - ich also nichts von dem Haus bekommen werde, muss ich mich mit um die Pflege kümmern. Mir macht das alles Angst. Ich habe kaum Erspartes. Bin praktisch von meiner Mutter enterbt, werde aber, so wie es aussieht u.a. auch finanziell mit eintreten müssen, wenn es dazu kommt, obwohl meine Schwester nach dem Tod meiner Mutter das Haus verkaufen wird und im Gegensatz zu mir eine wohlhabende Frau ist? Wie gesagt, den Vertrag haben sie mir nie gezeigt.Was kann ich tun? (... außer mich erschießen....)

...zur Frage

Steuerklasse für Ausländer mit einem Familie im Ausland?

Ich arbeite in Deutschland. Ich komme aus Aegyten. ich habe eine Frau mit ein Kind aber sie sind noch in Aegypten.. Welche Steuer Klasse liege Ich denn ?

...zur Frage

Haus oder Grundstück vorzeitig übertragen?

Was macht eurer Meinung nach mehr Sinn

Meine Frau und ich ziehen demnächst in ein Haus das meiner Schwiegermutter gehört. Jetzt haben wir darüber diskutiert ob es sinnvoll ist erst Anteile vom Haus als Schenkung an meine Frau zu übertragen oder zuerst ein anderes Grundstück was vielleicht die nächsten Jahre zu Bauland erklärt werden könnte. Ich glaube das es kein Sinn macht die 400000 Euro Freibetrag für das Haus zu verschwenden da meine Frau das Haus sowieso steuerfrei erben kann wenn Sie in Zukunft da wohnen bleibt

Liege ich richtig ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?