Welche Steuerklasse haben Rentner?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kein Arbeitslohn. - logischerweise auch keine Lohnsteuerklasse.

Bei zusätzlichen Beschäftigungen gilt , was im Berufsleben auch galt.

Und trotzdem könnte der sog. Rentner neben seiner gesetzlichen Rente eine lohnsteuerpflichtige sog. "Rente" oder Pension beziehen, also keinen Arbeitslohn. Leider gibt es umgangssprachlich oftmals nicht diese feine Unterscheidung.

2

Steuerklasse für Rentner – Alleinstehende Unabhängig davon, ob ein alleinstehender Rentner ledig, geschieden oder verwitwet ist, wird er in den allermeisten Fällen in die Steuerklasse 1 eingeordnet. Eine Ausnahme bestünde lediglich dann, wenn der Ehepartner erst kürzlich verstorben ist und seit seinem Tod weniger als zwei Jahre vergangen sind. In diesem Falle wäre die Steuerklasse 3 die gültige Steuerklasse für Rentner.

Steuerklasse für Rentner – Verheirate Auch für verheiratete Rentner gibt es keine gesonderten Steuerklassen. Ähnlich wie die meisten Arbeitnehmer, müssen sich auch die verheirateten Rentner auf eine der beiden Steuerklassenkombinationen 4 / 4 oder 3 / 5 festlegen. Die Steuerklassenkombination 3 / 5 ist insbesondere dann als Steuerklasse für Rentner geeignet, wenn einer der beiden Ehepartner noch berufstätig ist und sehr gut verdient. Er könnte die Steuerklasse 3 nutzen, während der andere Ehepartner in die Steuerklasse 5 eingeordnet würde. Je nachdem, welche Steuerklasse für Rentner letzten Endes gewählt wird, gelten dafür auch verschiedene Freibeträge. Diese Freibeträge unterscheiden sich jedoch bei einer Steuerklasse für Rentner grundsätzlich von den Freibeträgen, die für Arbeitnehmer gültig sind. http://www.steuerklassen.com/steuerklasse-fuer-rentner/

Hervorragend - kopiert und eingefügt, und das Beste - es hilft dem Fragesteller überhaupt nicht weiter sondern gibt einfach nur Punkte

1
@Hanseat

Dein unnötiger Kommentar bringt auch Punkte(ebenso wie meiner).

Glaubst Du wirklich, dass hier einer darauf aus ist?

Hast Du mal das Datum von billys Antwort angesehen?

0
@vulkanismus

Kommentare bringen keine Punkte, nur Antworten.

Wer auf Punkte aus ist, sollte sehr gute Antworten schreiben, weil die "hilfreichste Antwort," 20 Punkte bringt.

2

Für die Rentenbesteuerung wird keine Steuerklasse benötigt, weil es keinen Lohnsteuerabzug gibt.

Wenn eine Betriebsrente bezogen wird (Bezüge aus einem früheren Deinstverhältnis), dann braucht man eine Steuerklasse.

Da kommt es drauf an, ob der Ehegatte/Ehegattin noch in Beschäftigung ist.

Da kommt es drauf an, ob der Ehegatte/Ehegattin noch in Beschäftigung ist.

Das glaube ich jetzt einfach einmal nicht.

Ich würde bei Renteneintritt keine Steuerklasse benötigen, obwohl meine Frau noch arbeitet. Glaube ich zumindest, lasse mich aber gerne belehren.

0
@gammoncrack

Bitte die Zusammenhänge beachten:

"Wenn eine Betriebsrente bezogen wird (Bezüge aus einem früheren Deinstverhältnis), dann braucht man eine Steuerklasse.

Da kommt es drauf an, ob der Ehegatte/Ehegattin noch in Beschäftigung ist."

Also, wenn wenn man eine Betriebsrente bezieht und deshalb eine Steuerklasse braucht, dann kommt es darauf an, ob der Ehepartner noch arbeitet.

2
@wfwbinder

Wie ich mitbekommen habe, hat meine Antwort für unklarheiten gesorgt.

Also:

  1. Ein Rentner braucht keine Steuerklasse.

  2. Die Ausnahme von dieser Regel ist, wenn er eine Betriebsrente bekommt, die dem Steuerabzug unterliegt.

  3. In dem Fall, also nur, wenn er eine Steuerklasse braucht, kommt es darauf an, ob der Gatte/die Gattin auch noch Lohnsteuerpflichtige Einnahmen hat, um die richtige Stuerklasse zu ermitteln.

3

Was möchtest Du wissen?