welche Steuerklasse erhält man bei Tod des Ehepartners, Steuererklärung nötig im Sterbejahr?

1 Antwort

Im Jahr des Todes gilt sowieso die Splittingtabelle. Im Jahr darauf auch (sogenanntes Gnadensplitting).

Danach, also am dem zweiten Jahr nach dem Tod, Steuerklasse I (oder II wenn Kind(er) zu versorgen sind).

Steuerliche Auswirkung wenn Ehepartner über 6 Monate pro Jahr im Ausland arbeitet

Hallo!

Mein Mann und ich sind seit Mai 2014 verheiratet. Er hat bis November 2014 im Ausland (Türkei) gelebt und gearbeitet. Im Dezmeber 2014 ist er bei mir eingezogen und ist auch offiziell in Deutschland gemeldet (besitzt eine Aufenthalts-/Arbeitserlaubnis). Bisher hatte ich die Steuerklasse I (weil er nicht in Deutschland gelebt/gearbeitet hat) Seit Januar 2015 habe ich nun die Steuerklasse III und er die V. Da es hier in Deutschland nicht so richtig klappt eine gute Arbeit für ihn zu finden überlegt er nun von April bis November wieder in der Türkei zu arbeiten... Den Rest vom Jahr würde er bei mir in Deutschland leben.

Nun meine Frage: Welche Auswirkungen hätte das auf mich? Muss ich zurück in die Steuerklasse I wechseln oder darf ich die Steuerklasse III behalten? Was muss ich ggf. beachten? Was müssen wir bei der Steuererklärung berücksichtigen?

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen... Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?