Welche Steuerklasse bei Minijob und Teilzeit

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Teilzeitjob --> Steuerklasse V (wenn Ehepartner die III hat)
  • Minijob #1 --> pauschal versteuert
  • Minijob #2 --> Steuerklasse VI und volle Sozialabgaben.

Hab deine Frage zumindest so verstanden, dass du dann 3 Jobs hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kikismitti 21.10.2013, 17:11

Ja, das ist richtig. Die habe ich, aber die beiden Minijobs ergeben zusammen meist nur ca. 200 - 300 €.

0
Kevin1905 21.10.2013, 18:47
@kikismitti

Spielt keine Rolle.

Neben einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung darf nur EIN Minijob abgabenfrei und pauschal versteurert ausgeübt werden.

Ein drittes Arbeitsverhältnis ist immer voll sv-pflichtig und in Steuerklasse VI abzurechnen.

1
FREDL2 22.10.2013, 16:34
@Kevin1905

@Kevin1905: natürlich kann sie 2 oder mehr Minijobs haben, wenn die monatl. 450,00 nicht überschritten werden und es verschiedene Arbeitgeber sind.

0

Hallo kikismitti, ich möchte Dir raten, Deine Arbeitsverhältnisse anders zu gestalten, denn neben einem versicherungspflichtigen Teilzeitjob kannst Du nur EINEN Nebenjob haben, hast Du zwei, würden beide Nebenjobs voll versicherungspflichtig. Du könntest mit einem der Nebenverdienst-Arbeitgeber prüfen, ob hier statt dem geringfügigen Job eine kurzfristige Beschäftigung in Frage käme, das ginge neben einem normalen Nebenjob. Steuerlich wird es wohl so sein, daß Du als "Nebenverdiener" in der Familie die Lohnsteuerklasse V nimmst. Der Nebenjob könnte vom Arbeitgeber pauschal mit 2 % versteuert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mann ist der Hauptverdiener

Und was hat der Mann? Wenn es die 3 ist, bleibt Dir nur die 5. Hat er 4 musst Du auch die 4 nehmen.

Benötige ich für den neuen Job dann eine 2. Lohnsteuerkarte oder was sonst?

Wieso eine 2.? Für Minijobs braucht man gar keine Lohnsteuermerkmale.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kikismitti 21.10.2013, 16:47

Danke für die Antwort. Mein Mann hat die Steuerklasse 3 und 2 Kinder eingetragen. Ist das dann die günstigste Lösung so, wenn ich die 5 wähle? Sehe ich das richtig? Sorry, aber in Sachen Steuerklassen habe ich leider absolut null Plan (wie man merkt).

0
Kevin1905 21.10.2013, 16:53
@kikismitti

Steuerklassen haben keinen Einfluss auf die Höhe der zu zahlenden Einkommensteuer.

Ob ihr IV/IV oder III/V wählt spielt keine Rolle, die Höhe des zu versteuernden Einkommens wäre immer gleich und nur dies ist relevant für die Höhe der zu zahlenden Einkommensteuer.

0
FREDL2 21.10.2013, 16:54
@kikismitti

@kikismitti

Ist das dann die günstigste Lösung so, wenn ich die 5 wähle?

Nö, die einzig mögliche "Wahl" ist das. Wenn Dein Mann 3 hat, musst Du 5 nehmen. Steuerlich günstig ist die 5 erstmal nicht. Mit 3/5 macht ihr eine Einkommensteuererklärung und dann glättet sich das wieder.

2
FREDL2 21.10.2013, 17:03
@Kevin1905

@Kevin1905

Steuerklassen haben keinen Einfluss auf die Höhe der zu zahlenden Einkommensteuer.

Tja, während des Jahres schon und da kikismitti "habe ich leider absolut null Plan" schreibt, sollte man vielleicht nicht zusätzlich Verwirrung schaffen.

0

ich sehe die V, wenn dein Mann die III hat. Hat er die IV, dann nimmst du die IV oder ihr stellt um auf III / V.

Eine 2. Lohnsteuerkarte sehe ich nicht, da du bisher noch keinen Job auf Lohnsteuerkarte hast - bzw. nennt man das heute eher ElStAM.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?