Welche Risikoveränderungen muss ich bei der Rechtsschutzversicherung nachmelden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um nicht den Versicherungsschutz zu gefährden, muss zur Verkehrs-Rechtsschutz z.B. jeder Kfz-Wechsel (neues Kennzeichen) und weitere Fahrzeuge nachgemeldet werden. Zur Privat-/ Berufs-Rechtsschutz wird eine Meldung erforderlich, wenn der Wechsel in eine selbständige Haupt- bzw. Nebentätigkeit erfolgt ist. Lieber ein Mal zu als zu wenig eine Meldung machen.

Habe mich mal erkundigt: Du solltest einen Blick in Deinen Versicherungsbedingungen werfen und/oder bei Deiner Versicherung nachfragen. Entscheident ist ob die Versicherung Personenbezogen oder Fahrzeugbezogen ist. Habe eine Kombinierte (Familien/Berufs-Verkehrsrechtsschutzversicherung). Hier besteht eine Verkehrsrechtsschutzversicherung für alle auf den Versicherungsnehmer zugelassene Fahrzeuge und als Fahrer von nicht auf sie oder den Lebenspartner zugelassene Fahrzeuge jeder Art. Hierbei besteht keine Meldepflicht von Fahrzeuge, da personenbezogen Wie es bei einer reinen Verkehrsrechtsschutzversicherung ist, solltest Du Dich erkundigen, ob wie hier auch personenbezogen oder fahrzeugbezogen. Wenn es fahrzeugbezogen ist, musst Du natürlich Kennzeichen und Wechsel melden.

Was möchtest Du wissen?