Welche Rechte hat ein Vermieter bei einer kurzfristigen Absage des Mieters? (11 Tage)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn im Vorvertrag keinerlei Regelungen getroffen sind, was passiert, wenn der neue Mieter abspringt, dann hast du leider Pech gehabt. Wenn vertraglich nichts geregelt hast, hast du auch keine Ansprüche. Ich wünsche dir also viel Erfolg, dass du bald einen neuen Mieter findest.

Außerdem kann man als Vermieter für unverschuldete Mietausfälle Steuererleichterungen bekommen. Man kann, glaube ich einen Antrag stellen, dass einem die Grundsteuer erlassen wird. Dafür solltest du dich aber von einem Steuerberater beraten lassen.

Eins nach dem anderen: Hat Dein Mieter Dir die Kündigung erklärt? Wenn ja, unter Einhaltung einer 3-monatigen Frist? Falls ja, dann ist Dein Mieter aus dem Schneider. Das Risiko einer Anschlußvermietung trägt einzig und allein der Vermieter.

Du must Dich an den Nachmieter halten. Ob Du den in Anspruch nehmen kannst, hängt davon ab, ob der Vorvertrag so etwas hergibt. Falls da eine Pflicht zum Abschluß eines Mietvertrags vereinbart worden ist, dann muß er bis zum Ablauf der Kündsigungsfrist zahlen. Allerdings grüble ich darüber, wieso Du denn nur einen Vorvertrag abgeschlossen hast. Der enthält doch hoffentlich kein Rücktrittsrecht?

Mein Mieter wollte ausziehen hat mir dies früh genug gesagt und ich habe einen anderen Mieter gefunden. Dachte ich jedenfalls, jetzt ist dieser aber 11 Tage vorher abgesprungen.

Dem Suku geht es um den Nachmieter, der jetzt doch nicht einziehen will !

0

Lieber Suku,

Du hast es selbst beantwortet: "Bis jetzt ist nur ein Vorvertrag unterzeichnet...".

Das ist so, als würdest Du Heute ein Auto mieten wollen, dich erkundigen, deine Absichten dem Autovermieter gegenüber schildern und am nächsten tag das Auto doch nicht abholen. Wirst Du dann auch bezahlen müssen? Nimm die rosarote Brille ab !

Für so welche Situationen, verlangen ja auch Vermieter von einem möchtegern Mieter sehr oft eine Anzahlung, die dann nicht zurückbezahlt wird, falls die Absichten die Wohnung zu mieten, nur Absichten bleiben. Wenn das alles bei Dir nicht zutrifft, dann so schnell wie möglich neuen Mieter suchen, viel Erfolg dabei.

Du hast Anspruch auf Schadenersatz; diesen mußt du allerdings nachweisen und sicherliche einklagen!

Was möchtest Du wissen?