welche rechte bei zwangsversteigerung wenn der alt eigentümer nicht auffinbar ist

3 Antworten

Soviel ich weiß, ist der Zuschlag auch der Räumungstitel.

Damit solltest Du Dich erst an den zuständigen GV wenden. Selbst räumen würde ich an Deiner Stelle vorher nicht.

Einfach öffnen darf man Wohnungen mit keinem Räumnungstitel, auch nicht mit dem Zuschlagsbeschluß. Man muß an sich den Gerichtsvollzieher beauftragen.

http://www.mjv.rlp.de/Gerichte/Ordentliche-Gerichte/Amtsgerichte/Ludwigshafen/Formulare/binarywriterservlet?imgUid=0e23b598-5f47-f219-54ea-0a577fe9e30b&uBasVariant=11111111-1111-1111-1111-111111111111

Das "an sich" hat folgenden Grund: Wenn der Eigentümer den Besitz am Haus aufgegeben hat, dann darf man als Ersteigerer die Schlösser ohne fremde Hilfe auswechseln. Das wäre zeit- und kostensparend. Allerdings kann es mit einer Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch enden wenn der Besitz doch noch nicht aufgegeben worden war. Dass solche Leute dann oftmals behaupten, sie hätten Reichtümer in ihrer Wohnung gehabt und diese seien nun verschwunden, sei nur ergänzend erwähnt.

ich danke euch für eure antworten aber sie helfen mir nicht wirklich weiter .....

habe das im netzt gefunden : http://www.ballaschk.de/dienstbarkeit.html

ich selbst bin der meinung das ich das haus nach der ersteigerung öffnen darf wenn der alteigentümer nicht auffindbar ist . mit der ersteigerung und allen amtlichen bescheinigungen habe ich auch alle rechte und pflichten erworben und somit ist es dann als hätt ich nur den schlüssel verloren und muß halt sehen wie ich wieder in mein haus rein komme .....

Na dann..... Good Luck ;-)

0

Was möchtest Du wissen?