Welche Personen übernehmen Betreuung und werden von Amts wegen bestellt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Darüber entscheidet das Vormundschaftsgericht. Falls jemand aus dem Bekanntenkreis oder aus der Verwandtschaft, Nachbarschaft zur Verfügung steht (ohne Vorstrafen) wird der als Betreuer eingesetzt. Falls nicht, wird ein örtlicher Anwalt eingesetzt, mitunter auch Ehrenamtliche Betreuer falls vorhanden. Es gibt dafür keine Bezahlung, es werden nur Auslagen gegen Nachweis erstattet. Also wenn ein Aktenordner oder Schreibblock gekauft wird, muss die Quittung vorgelegt werden und der Betrag wird erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blnsteglitz 22.03.2014, 18:56

es werden nur Auslagen gegen Nachweis erstattet.

nicht ganz richtig- es gibt eine Aufwandsentschädigung i.H. von 399 € . Damit ist der Schreibblock abgegolten.....

Der B kann aber die "Erstattung der Einzelaufwendung" wählen, muss dann aber jeden Kauf mittels Quittung nachweisen.....

0

Liegen die Betreuungsvoraussetzungen vor, können zum rechtlichen Betreuer ehrenamtliche Privatpersonen, Vereinsbetreuer (die bei einem Betreuungsverein beschäftigt sind), Behördenbetreuer (bei einer für Betreuungen zuständigen Behörde tätige Mitarbeiter), Berufsbetreuer, ein Betreuungsverein selbst oder die zuständige Behörde bestellt werden.

Sonstige juristische Personen (andere Vereine, GmbH usw.) können nicht zum Betreuer bestellt werden. Für die Betreuerbestellung ist das Betreuungsgericht, ehemals Vormundschaftsgericht zuständig.

Zur Vergütung ist hier einiges zu lesen:

http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Betreuerverg%C3%BCtung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Personen stellen sich für solche Aufgaben zur Verfügung

Leute wie du und ich. (Das AG prüft die Eignung). Das ist meistens ehrenamtlich und es gibt dafür eine Aufwandsentschädigung. Oder gemeinnützige Betreuungsvereine oder aber Rechtsanwälte. Außedem übernehmen auch Behörden Betreuungen.

hier kannst du etwas über die "Vergütungen" nachlesen:

http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Aufwandspauschale

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?