Welche Möglichkeiten hat man gegen eine Mieterhöhung vorzugehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Mieterhöhung muss Dir schriftlich zugehen, drei Monate vorher, mit Begründung! Ist das nicht der Fall lehne die Mieterhöhung ab. Der Vermieter wird evtl versuchen die Zustimmung übers Gericht zu erlangen. Allerdings hängen an einer ordnungsgemäßen Mieterhöhung etliche Punkte , die es zu beachten gilt. Wie hoch ist die Miete, seit wann letzte Erhöhung, Zustand der Wohnung etc.

Du solltest dir ersteinmal den Mietvertrag nochmal richtig durchlesen und gucken ob dort eine Mieterhöhung (Staffel- oder Indexmiete) vereinbart wurde. Dann muss die letzte Mieterhöhung mindestens 12 Monate zurückliegen.

Das sind zwei unterschiedliche Fragestellungen:

Gegen eine Mieterhöhungsverlangen kann man nur vorgehen, wenn sie gegen §§ 558 ff. BGB verstößt.

Eine Mieterhöhung kann man vertraglich ausschliessen.

G imager761

Unterschriebenen Mietvertrag durchlesen. Wann war die letzte Erhöhung? Wie hoch ist die Forderung? Ist es eine Mieterhöhung oder nur eine Nebenkostenerhöhhung. Möglichkeiten: Vertragsgerecht kündigen und eine andere Mietwohnung suchen oder selbst eine Eigentumswohnung kaufen! Die Kosten steigen überall!

Eigene Wohnung kaufen.

Nichts unterschreiben.

Was möchtest Du wissen?