Welche Möglichkeiten gibt es eine Mietkaution zu hinterlegen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gibt es auch noch andere Möglichkeiten die man vereinbaren kann?

Ja, so der Vermieter das denn wollte. Er ist nämlich lediglich verpflichtet, es getrennt von seinem Vermögen mit Zinsen einer Spareinlage mit dreimonatiger Kündigungsfrist anzulegen: § 551 BGB.

Da du den Betrag jederzeit in der Höhe verfügbar und zwingend verpfänden musst, scheiden andere Anlageformen wie Aktiendepot, Kautionsversicherung, Bürgschaft usw. aus.

G imager761

Was ist die beste Variante und wie bekomme ich die meisten Zinsen?

Witz komm raus, Du bist umzingelt! Nach dem Gesetz gibt es grundsätzlich 2 Möglichkeiten eine Mietkaution zu stellen: Entweder per Bankbürgschaft oder aber als Barkaution. Die Barkaution muß der Vermieter getrennt von seinem Vermögen anlegen. Man nennt so etwas Anderkonto. Es gibt ohnehin nur noch wenige Banken die solche Mietkautionskonten bereit sind anzulegen. Insbesondere Direktbanken haben das erst garnicht im Angebot (mal die DKB ausgenommen). Dort wo man ein solches Anderkonto anlegen kann, kann man froh sein, überhaupt eine Verzinsung zu bekommen. Die liegt dann meist unter 0,25% pa.

Hier findest du ein Übersicht zum Thema Mietkaution. Du könntest zum Beispiel den Kautionsbetrag auf ein Sparkonto einzahlen und dieses verpfänden.

https://kautionsfrei.de/mietkaution

Der Vermieter bekommt die Kaution und er ist laut Mietrecht verpflichtet diesen Betrag anzulegen, auf einem Sparbuch, aber Du weißt sicher, daß die Zinsen dort momentan sehr gering sind, so zwischen 0,25 - 0,5 % . Es gibt auch Mietbürgschaften, aber da mußt Du Zinsen zahlen.

Es gibt zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit A) Du hast die Kaution als Guthaben. Dann überweist du den Kautionsbetrag an den Vermieter. Dieser muss die Mietkaution auf einem Mietkautionssparkonto getrennt von seinem Vermögen anlegen. Der Zins ist lächerlich gering, spielt aber auch keine Rolle.

Möglichkeit B) Du hast die Kaution nicht, dann musst du eine Bürgschaft besorgen. Dies machen Banken oder Versicherungen, kostet jedoch zwischen 3 und 5 Prozent der Summe pro Jahr!

Den Satz mit den "meisten Zinsen" kannst du streichen - auf den Mietkautionssparbüchern gibt es zwischen 0,1 und 0,25 % Zinsen. Tagesgeldkonten oder ähnliches wirst du für Mietkaution nicht finden - das bieten die Internetbanken nämlich nicht an, weil es mit Arbeitsaufwand verbunden ist.

Kautionssparbuch, Bankbürgschaft oder Kautionsversicherung

Es gibt noch eine dritte Variante die Kaurionsversicherung…..

Dein künftiger Vermieter muss aber einer Versicherungspolice zustimmen, sprich dieses besser vorher mit ihm ab, dein positives Argument hierfür kann schon sein, dass du hier schon einem Bonicheck unterzogen wirst. Wenn die Auskunft negativ ist, erhältst du keine Police, denn auch die Versicherung ist nur ein Bürge, muss diese bei deinem Auszug etwas Bezahlen holt diese sich das Geld von dir im nach herein von dir zurück.

Eine Kundin hatte auch mal eben keine 1.500,-€ auf dem Konto gehabt und hatte sich bei der Bank für eine Bürgschaft erkundigt, aber hier war sie leider schon an ihre Kreditgrenze angekommen (Auto- u. Möbelkredit) außerdem waren die Kosten ebenso teurer wie die der Kautionsversicherung.

Aber du kannst dir die Kaution ja zusammensparen und die Versicherungspolice dann gegen ein Sparbuch austauschen. Denke aber daran, dass du hier meist nicht mehr als ein ½%-Zinsen bekommst und die Inflationsrate meistens um vieles höher ist, zudem kannst du die Versicherungsrate von deiner Lohn- oder Einkommenssteuer absetzen.

Meine Freundin war auf folgender Seite Werbung durch Support gelöscht , da es mehrere Anbieter gibt, kannst du hier den günstigsten für dich finden.

ffsupport 10.01.2014, 07:28

Lieber Mannckelmmo,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

0

Was möchtest Du wissen?