Welche Möglichkeit ist zu empfehlen, eine Witwenrentenabfindung wegen Wiederheirat anzulegen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Frage versteht man  nicht sofort. Es hat doch mit Witwenrente etc.  wenig zu tun - Du hast also eine höhere Summe erhalten und willst diese anlegen.

Wie Du den Betrag anlegen könntest, hängt zum einen von der Summe ab.

Dann hängt es von Deinen weiteren Zielen ab. Risikobereitschaft, Zinserwartung, Verfügbarkeit. Dein Alter - willst Du das Geld als Altersvorsorge und dann verbrauchen oder für die zukünftigen Erben verwahren?

Vielleicht beschäftigst Du Dich einfach mal mit dem Thema “Geldanlage“ und stellst dann nochmal konkretere Fragen hier ein.

Wenn man keine Ahnung von Aktien hat und kein Risiko eingehen will, sind derzeit die Zinsen sehr eingeschränkt. Aber das würde man evtl. in Kauf nehmen, wenn einem die Sicherheit sehr wichtig ist.

Man kann auch streuen, also einen Teil sicher und verfügbar z.B. auf einem Tagesgeldkonto zu niedrigem Zins parken und einen anderen Teil riskanter investieren, mit der Hoffnung auf höhere Rendite. Da hätte man dann aber auch das Risiko des Wertverlustes, aber da gibt es auch tausend Varianten.

Es ist einfach auch die Frage, ob das zu Deinem neuen hobby werden soll, oder ob Du einfach die Sicherheit bevorzugst.

Laß Dich doch erst mal von Deiner Hausbank beraten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Brigi123 19.05.2017, 20:32

Auf jeden Fall sollte die nächste Frage mit dem Stichwort “Geldanlage“ gestartet werden und nicht mit “Witwenrentenabfindung“.

0

Was möchtest Du wissen?