Welche Kriterien müssen erfüllt sein, um die Abwrackprämie zu bekommen?

1 Antwort

Das Auto muss mindestens 9 Jahre alt sein (zum Zeitpunkt der Verschrottung.

Seit einem Jahr auf den Halter gemeldet (zum gleichen Zeitpunkt)

und der gleiche Halter muss auch der Halter des Neuen Wagens sein.

Der neue Wagen muss Fabrikneu sein, oder darf zum Zeitpunkt der Ummeldung höchstens seit einem Jahr auf den Händler, oder das Werk zugelassen sein.

Hartz IV Empänger haben natürlich das gleiche Recht auf die Prämie. Das Problem ist nur, das einige Ämter der Ansicht waren diesen Betrag dann auf die Leistung anrechnen zu wollen. Das soll nun mit einer klaren Anweisung geregelt werden.

Krankenversicherung bei Selbständigkeit als Putzfrau in Teilzeit?

Hallo,

ich habe unterschiedliche Aussagen gehört zur Krankenversicherung bei Selbständigkeit und möchte deshalb hier fragen.

Letztendlich möchte ich meine Frau w.m. über mich Familienversichert lassen oder recht "günstig" Krankenversichern und möchte wissen was ich beachten muss und welche Gestaltungsmöglichkeiten ggf. bestehen.

Lt. dem Beitragsrechner der Krankenkasse (TK) kostet die Krankenversicherung fast €400 / Monat, selbst bei einem selbständigen Einkommen von nur €100 sollte sie das bezahlen, das wäre doch absurd?

Ein paar Eckdaten:

Meine Frau ist Ausländerin und macht derzeit einen Integrationskurs halbtags, das kostet nur und sie hat keinerlei Einkommen.

Als Haushaltshilfe schätzen wir das Einkommen auf €200-€400 / Monat. Mehr ist nicht geplant

Die Gewerbeanmeldung wird als Nebenberuflich bezeichnet. Allerdings gibt es ja keinen Hauptberuf, sondern nur den Integrationskurs.

Sie hat eine Ausbildung als Krankenschwester welche in Deutschland aber nicht voll anerkannt ist und ist arbeitslos gemeldet, bekommt aber keinerlei Unterstützung (bis auf regelmässige Einladungen bei der Jobvermittlung die zu nichts führen)

Sie hat eine Arbeitserlaubnis (erstmal für ein Jahr)

Sie ist derzeit bei mir Familienversichert - bisher keinerlei Probleme

Die Selbständigkeit als Haushaltshilfe ist nur befristet geplant für max. 1 Jahr, danach sollte das Deutsch passen und sie wird als Krankenschwester (ggf. in Ausbildung) arbeiten.

Schwarzarbeit kommt nicht in Frage - auch wenn es bei all der Bürokratie wohl das einfachste wäre.

...zur Frage

Ist bei der Kleinunternehmerregelung auf den Umsatz noch Umsatzsteuer zu berechnen?

Ich erhalte aus unterschiedlichen Tätigkeiten (u.a. wissenschaftliche Beratung, Ehrenamt, Altenpflegeassistenz), welche zu unterschiedlichen Zeitpunkten begonnen haben unterschiedliche Umsätze. Ich möchte gerne unter der 17.500-Grenze bleiben, da mir der Verwaltungsaufwand mit Umsatzsteuer (auch im kommenden Jahr) zu hoch ist (mache das alles nur neben Beruf und Familie). Ich habe also derzeit nicht den Wunsch, ein ernsthaftes Unternehmen draus zu machen (wozu meine Arbeitskraft auch nicht ausreicht) und habe auch kaum was, was ich als Vorsteuer geltend machen kann. Natürlich wird alles als zusätzliches Einkommen (einkommens-)versteuert.
Durch gute Auftragslage im Juli/ August kann ich jetzt schon absehen, dass ich die 17.500 Grenze sehr nahe / überschreiten werde. Was zählt alles dazu? Muss ich auf meinen eigentlichen Umsatz noch die fiktive UmSt von 19 % draufrechnen, um meine Jahreseinnahmegrenze zu bestimmen? (Ich habe so etwas im Internet gelesen.) Das wären dann ja nur 14.175 (bei UsSt 19%) Ist das so richtig? Danke.

...zur Frage

Aufbewahrungspflichten/GDPdU-Konformität für Freiberufler und Gewerbetreibende

Liebe Gemeinde, ich habe im Internet viel zum Thema Aufbewahrungspflichten/GDPdU-Konformität recherchiert (für Freiberufler und Gewerbetreibende OHNE Buchführungspflicht, also EÜR), so etwas wie eine Checkliste konnte ich aber (bisher zumindest) nicht finden. Daher habe ich eine Fragenliste zusammengestellt und möchte euch bitten, meine Vorgehensweise auf Korrektheit zu prüfen.

  1. PDF-Eingangsrechnungen: Genügt es, die E-Mails (z.B. Outlook MSG-Datei) + PDF-Rechnung + PDF-Signaturdatei + Signatur-Prüfbericht in einem beliebigen Verzeichnis (z.B. "2012\Eingang\Elektronische Rechnungen") zu speichern und am Ende des Jahres auf CD/DVD zu brennen? Oder müssen hier spezielle Kriterien bzgl. Benennung und Ordnerstruktur oder sonstiges erfüllt sein? Muss gar ein richtiges DMS bemüht werden zur Sicherstellung der GDPdU-Konformität (was m.E. für einen kleinen Freiberufler/Gewerbetreibenden Overkill wäre)?

  2. Per Post eingegangene Rechnungen: Ist ein Einscannen dieser Belege erforderlich? Wenn einscannen erforderlich, reicht es, diese als TIFF/PDF einzuscannen und in einem beliebigen Verzeichnis (z.B. "2012\Eingang\Eingescannte Originalbelege") abzulegen (mit Belegnummer, Eingangsdatum und Beschreibung als Dateiname) oder müssen weitere Kriterien erfüllt werden? Wenn einscannen nicht erforderlich, es aber freiwillig erfolgt, reicht dann eine einfache TIFF/PDF? Was ist hier auf GDPdU-Konformität zu berücksichtigen?

  3. Ausgangsrechnungen: Ich erstelle Rechnungen mittels einer selbst erstellten Access-Lösung. Von den verschickten Rechnungen drucke ich eine Kopie aus und lege diese in meinem Steuerordner ab. Zusätzlich erstelle ich eine PDF-Datei und lege diese im Verzeichnis "JJJJ\Ausgangsrechnungen" ab (mit Datum/Rechnungsnummer als Dateiname). Am Ende des Jahres brenne ich alles auf die CD und lege diese im Steuerordner ab. Ist diese Vorgehensweise so ok?

  4. Buchführung Meine EÜR/Steuererklärungen erstelle ich mittels WISO Sparbuch. Die WISO-Dateien speichere ich in einem eigenen Verzeichnis ab, ein Kopie des EÜR-Ausdrucks wird im Steuerordner abgelegt sowie als PDF-Ausdruck in einem Verzeichnis. Zusätzlich exportiere ich die GDPdU-Daten in ein eigenes Verzeichnis und brenne am Ende des Jahres alles auf die o.g. CD. Ist diese Vorgehensweise so ok?

Danke!

...zur Frage

Ist es möglich, dass Käufer und Zulassender unterschiedliche Personen sind? Wem gehört das Fahrzeug?

Hallo zusammen,

Folgender Sachverhalt: Seit 6 Jahren ist mein Fahrzeug über meine Mutter zugelassen und versichert. Genutzt wird das Fahrzeug aber ausschließlich von mir. Ich moechte mir jetzt Anfang Juli einen Fit Bravo kaufen und gleichzeitig das Altfahrzeug verschrotten.

  1. Ist es nun möglich, dass ich den Bravo auf meinen Namen kaufe und über meine Mutter zulasse, damit ich im Rahmen der Abwrackung die 2500 € für das von mir genutze Fahrzeug mitnehmen kann ? Mit anderen Worten: Ich stehe ich Kaufvertrag, zugelassen wird das Fahrzeug auf meine Mutter ?

  2. Wenn dies möglich wäre, werde würde bzw. müsste im Fahrzeugschein- / brief stehen ?

  3. die entscheidende Frage: wem muss / bzw. gehört schließlich und endlich das Fahrzeug ?

  4. Wann wäre es rein theoretisch möglich, das Fahrzeug wieder auf mich umzumelden ?

Ich bin Euch für Antworten sehr dankbar und hoffe auf ein wenig Erleuchtung ;) VG

Sp4wN

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?