Welche Kosten übernimmt die Versicherung nach Unfall für einen Ersatzwagen?

2 Antworten

Nach einem nicht selbst verschuldeten Unfall hast Du Anspruch auf einen Mietwagen, oder alternativ dazu wird Dir eine Nutzungsausfallentschädigung gezahlt, wenn Du nicht auf ein Leihfahrzeug angewiesen bist.

Der Leihwagen muss allerdings angemessen sein. das bedeutet: Fährst Du selbst einen Corsa, kannst Du keinen Mercedes wählen. Lass Dich genau darüber aufklären, welche Klasse Dir zur Verfügung gestellt werden kann, bevor Du draufzahlen musst.

Es ist dringend anzuraten einen Wagen zu nehmen, der eine kleinere Klasse hat. Es wird einem sonst die Ersparnis der eigenen Kosten angerechnet.

Ausserdem genau überlegen, wieviel man fährt.

Es kann u. U. günstiger sein die Nutzungsausfallentschädigung zu nehmen und auf Bus/Bahn/Taxi umzusteigen.

Für einen Vertreter ist die Sache klar. fährt er einen Mercedes C 200 steigt er für einige Tage auf einen Golf um und hat keine Probleme.

Jemand wie ich, mitten in Berlin, von Bussens, Bahnen und Taxiständen umgeben, läßt sich die Nutzugnsausfallentschädigung zahlen udn hat täglich evtl. 20-40 Euro an Kosten.

Es gab auch schon mal einen Fall, wo die Versicherung den Fall näher geprüft hat udn feststellte, das der Mietwagen so wenige Kilometer genutzt wurde, dass die Geschädigte alle Kilometer für die Hälfte der Kosten mit dem Taxi hätte fahren können. Die Erstattung wurde gekürzt.

Wir lernen: Überlege, wieviel Du vermutlich fahren wirst.

Was möchtest Du wissen?