Welche grüne Bank bietet das günstigste Girokonto?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von den regelmäßigen Gebühren her scheint die Ethikbank am günstigsten zu sein: http://www.kontofinder.de/ratgeber/go-green-ethische-banken-trend Hier zahlst du aktuell auch gar keine Gebühren. Die ersten 12 Monate sind kostenfrei. Ich bin bei der GLS Bank. Da kannst du genau bestimmen wie und wo dein Geld angelegt wird. Kostet zwar etwas mehr, das ist es mir aber wert.

Es gibt mittlerweile einige Online-Banken oder Direktbanken, die wirklich gute Konditionen im Bereich der Kontoführung anbieten. Bei der DKB beispielsweise erhält man zum Girokonto eine kostenlose Kreditkarte dazu, welche man quasi "aufladen" kann. Das Guthaben auf dem Kreditkartenkonto wird ähnlich wie ein Tagesgeldkonto verzinst. Aktuell sind es dort 1.05%. Wenn man bedenkt, dass es bei den meisten Banken kaum noch Zinsen auf Guthaben gibt, ist das recht ansehnlich. Auf verschiedenen vergleichsportalen im Internet kann man sich gut über die Konditionen einzelner Banken informieren. Ein Verbraucherportal, bei dem nur Banken gelistet werden, die zu einem kostenlosen Girokonto auch eine VISA- oder MasterCard bereitstellen ist beispielsweise die Seite Werbung durch Support gelöscht Aktuell sind dort etwa 6 oder 7 Banken aufgeführt, die ein Girokonto samt kreditkarte zum Nulltarif anbieten und zudem gute Konditionen aufweisen. Vielleicht wirst Du dort ja fündig.

Beste Grüße

Die Ethikbank ist mit 5 Euro Gebühren im Monat recht teuer. GLS Bank und Triodos Bank kommen dahinter mit etwas niedrigeren Kontoführungsgebühren um die 3 Euro, jedoch recht hohen Kosten für EC- und Kreditkarte. Leider bleibt immer noch ein Funken Wahrheit an dem Spruch „Geld oder Grün“.

Was möchtest Du wissen?