Welche Geldanlage zählt als Sondervermögen außer Investmentfonds?

1 Antwort

Exchange Traded Funds (ETFs). Ich weiß nicht, ob Du diese auch schon unter Investmentfonds "verarbeitet" hattest.

Allerdings gibt es dort bei einigen swap-orientierten Fonds das Swap-Party-Risiko, d.h. das der Vertragspartner für das Swapgeschaft (max. 10 % vom Fondsvermögen) Pleite geht.

Sonst sind mir keine Sondervermögen bekannt.

EFT-Fonds Sondervermögen bei Insolvenz?

Stimmt es, das EFT´s zum Sondervermögen gehören und damit gar nicht in Konkursmasse fallen. Wären Investitionen in EFT´s bei Konkurs trotzdem ein Komplettverlust?

...zur Frage

Steuer-Nachteil von Swap-ETFs durch fehlende Anrechenbarkeit der Quellensteuer?

Es wird ja überall geschrieben, dass Swap-ETFs gegenüber physisch replizierenden ETFs den Vorteil hätten, dass Dividenden steuer- und gebührenfrei wiederangelegt werden und dass dadurch ein Steuerstundungseffekt entsteht. So weit ist das für mich nachvollziehbar. Aber ist das die einzige steuerlich relevante Eigenschaft?

Mir ist aufgefallen, dass die ausländischen Quellensteuern nicht steuerlich anrechenbar sind. So heißt es bei Comstage (LU0392496344), dass nur Dividenden abzüglich (ausländischer) Quellensteuer berücksichtigt werden. Bei einem physischen Replizierer wäre diese Quellensteuer auf die deutsche Kapitalertragssteuer anrechenbar (je nach DBA), bei einem Swapper kommt der Privatanleger nicht in diesen Genuss: Beispiel: 1. 1000 Euro Bruttodividende in 2013, davon 850 Euro Nettodividende im Fonds wiederangelegt (15 % Quellensteuer sind im Ausland angefallen). Keine Thesaurierungsfiktion, daher kein ordentlicher (steuerpflichtiger) Ertrag für den Anleger. 2. Verkauf in 2014. Die 850 Euro Nettodividende sind ja in Kursgewinne umgewandelt worden, sodass sie nun voll der deutschen Kapitalertragssteuer unterliegen. Es bleiben dem Anleger nach Steuer nur noch 637 Euro nach Steuern (Soli vernachlässigt) von den 1000 Euro Bruttodividende.

Bei physischer Replikation wären 750 Euro übrig geblieben (Durch die Anrechenbarkeit). Begehe ich hier einen Denkfehler? Haben die KAGs die Möglichkeit, die ausländischen Quellensteuer anrechnen zu lassen, sodass doch die Bruttodividende dem Fonds zufließt? Oder ist das wirklich ein Nachteil von Swappern?

...zur Frage

Empfehlung Rechtsform

Hallo alle zusammen, Ich habe eine Frage: Welches ist die beste Rechtsform für folgende Geschäftsidee: Verkauf von Informationen an Privatpersonen über eine Plattform, Umsatz=Gewinn, Umsatz (und damit der Gewinn) im 1. Jahr unter 10 000 Euro. Nun ist meine Frage: Welche Rechtsform ist die beste? Das Unternehmen kann keinen Verlust machen außer es kommt irgendeine Klage o.Ä (=> Die Person ist sich aber 100% sicher, dass das nicht der Fall sein wird) und damit wird die Firma im darauffolgenden Geschäftsjahr auf gar keinen Fall einen Verlust machen. Das bedeutet: Die Person will so wenig wie möglich von seinem Gewinn abgeben und hat ein Interesse daran, im Verlustfall (welcher unmöglich ist) mit Privatkapital zu haften. Danke für die Hilfe vorab!

...zur Frage

Derivate und Anteil an Sondervermögen

durch Lehman habe ich mitbekommen, dass es Sondervermögen gibt wie auch das Emittentenrisiko. Derivateanleger standen vor Scherben.

Wie kann ich bei Derivaten erkennen, ob sie Sondervermögen enthalten und wenn, wie hoch der Anteil ist?

...zur Frage

Was ist besser zur Geldanlage Sparkasse oder Raiffeisenbank?

Hallo, ich habe 50.000 € als Festgeldanlage oder Tagesgeldanlage zur Verfügung. Es sollte so angelegt werden, daß ich monatlich einen gewissen Betrag entnehmen kann und es sollte so sicher wie irgendmöglich angelegt werden. Nach meinem Wissen kommt hier nur die Sparkasse oder die Raiffeisenbank infrage. Stimmen meine Informationen, die ich aus diversen Talkshows des Fernsehens bezogen habe? Für 1 Jahr benötige ich ca. € 15- 20.000 . Das hieße dann also, daß ich 20.000 fest anlegen könnte für 1 Jahr aber welche Möglichkeit gäbe es da? Ich möchte aber auch nicht für irgendwelche Fonds Gebühren oder sonstige Kosten bezahlen. Was raten Sie mir? Ich bedanke mich im Voraus für Eure Ratschläge.

Ich wünsche noch einen schönen Restsonntag

Rosemarie Scholz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?