Welche Geldanlage mit Inflationsschutz würdet ihr empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aktienfonds, Immobilienfonds, alle Arten von Anlagen hinter denen ein Sachwert steht. ein kleiner Teil des Vermögens ggf. in Gold.

Wenn Du schon Deine eigene Wohnimmobilien hast - einfach breit streuen. Es kommt nicht nur auf Inflationsschutz sondern auf die gegensätzlich Abhängigkeit von Investitionen an.
Dazu gehört halt alles, Aktienfonds, geschlossene Beteiligungen, Geldrücklagen.
Und ein guter Berater.

Eine gut überlegte und recherchierte Investition sowie Streuung in Sachwerte wie Aktienfonds, offenen und geschlossene Immobilienfonds oder Private Equity und Schiffe.

Das Beste was man derzeit machen kann. Allerdings nur mit Berater des Vertrauens, weil sonst einiges schief gehen kann.

Übrigens glaube ich nicht, dass es zu einer Inflation kommt, weil die Bundesbank, die Zentralbanken der anderen EU-Mitglieder und die EZB das verhindern werden. Das hat jedenfalls der Bundesbankpräsident Weber bei der IFO Jahrestagung gesagt.

siehe @wfwbinder, und wenn es dann noch reicht, eine eigene Immobilie, als sehr langfristige Anlage. Wenns denn zu Deiner Situation (Alter, Einkommen, Familie, Ziele ect.) passt.

Geldanlage in Konsumgüter kann auch vor Inflation schützen. Wenn das Kunstwerk an der Wand hängt, könnte es allerdings noch gestohlen werden. Wenn der Wein ausgetrunken ist, nimmt ihn Dir keiner mehr...

Die Sparer-Gilde.net bietet ein Konzept für Kleinanleger an um mittels partiarischer Beteiligungen Kapitalaufbau zu betreiben. Das Kapital ist hierbei vollständig über eine Großbank besichert und die Rendite liegt bei mindestens 10%. Das gleicht die Inflation schon etwas aus.

Was möchtest Du wissen?